Autobahnpolizei. Foto: Pascal Höfig
Autobahnpolizei. Foto: Pascal Höfig

Zwei Hunde laufen auf die A3

Tier kollidiert mit Lkw

SCHLÜSSELFELD, LKR. BAMBERG. In der Nacht zum Montag sind zwei große Hunde auf die A 3 zwischen den Anschlussstellen Schlüsselfeld und Geiselwind gelaufen. Eines der Tiere wurde von einem Laster erfasst und überlebte den Zusammenstoß nicht. Menschen wurden nicht verletzt und auch am Laster entstand kein Schaden.

Kollision nicht zu vermeiden

Gegen 22:45 Uhr liefen zwei Hunde mit weiß-braunem Fell, möglicherweise Bernhardiner-Mischlinge, etwa fünf Kilometer nach der Anschlussstelle Schlüsselfeld über die Fahrbahn. Ein in Richtung Frankfurt fahrender 30-jähriger Lasterfahrer konnte eine Kollision nicht vermeiden. Einer der Hunde prallte gegen das Fahrzeug und wurde dabei getötet. Der andere lief in Richtung Schlüsselfeld davon. Beamte der Autobahnpolizei suchten bislang erfolglos nach dem zweiten Hund.

Der Besitzer bzw. Personen, die Hinweise zum Hundehalter geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter der Tel.-Nr. 09302-9100 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT