Symbolfoto Fahrrad – Foto: Pascal Höfig
Symbolfoto Fahrrad – Foto: Pascal Höfig

21-Jährige zünden Fahrräder an: Eigentümer gesucht

Brand mit Handys gefilmt

HEIDINGSFELD. Am Sonntagmorgen wurden zwei junge Männer von aufmerksamen Zeugen beim „Zündeln“ in der Mergentheimer Straße, auf dem Radweg unterhalb der Konrad-Adenauer-Brücke, beobachtet. An zwei Fahrrädern entstand dabei Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro.

Die Polizei sucht nun die Eigentümer der beiden Fahrräder.

Fahrräder angezündet

Gegen 06:15 Uhr, beobachteten mehrere aufmerksame Zeugen zwei junge Männer, die einen Haufen aus Papier und Abfall schichteten. Anschließend legten die Tatverdächtigen zwei abgestellte Fahrräder auf den Papierhaufen und einer der Beiden zündete diesen an.

Danach filmten sie zunächst den Brand mit ihren Handys. Als einer der beiden Männer einige Zeit später versuchte, den Brand zu löschen, zog er sich mittelschwere Verbrennungen an der linken Hand zu.

Erheblich alkoholisiert

Nach dem Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife konnten die beiden Würzburger festgenommen werden. Der Verletzte lehnte den Transport durch den Rettungsdienst in eine Klinik ab. Beide Beschuldigte waren mit knapp einem beziehungsweise knapp zwei Promille erheblich alkoholisiert.

Die hinzugerufene Berufsfeuerwehr Würzburg musste nach Eintreffen keine Maßnahmen mehr ergreifen, da das Feuer bereits gelöscht war.

An den Fahrrädern entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Beschädigt wurde ein grünes Rad der Marke Pininfarina und ein weißes Fahrrad der Marke Rockrider. Die Polizei sucht nun die rechtmäßigen Eigentümer dieser Fahrräder, die sich unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 melden sollen.

Die beiden 21-Jährigen konnten ihren Weg im Anschluss an die Sachverhaltsaufnahme fortsetzen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT