Straßenbahnen in Würzburg. Symbolfoto: Pascal Höfig
Straßenbahnen in Würzburg. Symbolfoto: Pascal Höfig

Omnibus- und Straßenbahnverkehr zum Kilianifest

Änderungen im Straßenbahn- & Busverkehrs

Von Freitag, den 07.07.2017 bis Sonntag, 23.07.2017 findet auf der Talavera das alljährliche Kilianivolksfest statt. Aus diesem Grund gibt es diverse Änderungen im Straßenbahn- und Omnibusverkehr.

Erweiterungen der Straßenbahnlinie 2

  • Mo-Fr. von ca. 19:36 Uhr bis Betriebsende
  • Samstag von ca. 18:29 Uhr bis Betriebsende
  • Sonntag von ca. 11:47 Uhr bis Betriebsende

Daraus ergibt sich in Verbindung mit der Straßenbahnlinie 4 an allen Betriebstagen bis ca. 21:30 Uhr ein 10-Minuten-Takt und im Anschluss daran ein 15-Minuten-Takt für Fahrten vom Hauptbahnhof zur Zellerau und zurück.

Beinträchtigungen durch den Kilianifestzug

Während des Festzuges am Samstag, den 08. Juli 2017, ab ca. 12:30 Uhr pendelt die Straßenbahnlinie 5 zwischen Rottenbauer bzw. Heuchelhof und Sanderau, sowie zwischen Hauptbahnhof und Grombühl. Die Linie 4 wird während des Umzuges eingestellt. Zwischen Sanderring – Hauptbahnhof – Zellerau – Hauptbahnhof – Sanderring werden Omnibusse als Schienenersatzverkehr eingesetzt. Folgende Haltestellen werden angefahren:

KOM/Sanderring, Ersatzhaltestelle Mainbrücke, Ulmer Hof, Busbahnhof –A-, Rotkreuzstraße, Kulturspeicher, Versorgungsamt, Ersatzhaltestelle Wörthstraße, Ersatzhaltestelle Hartmannstraße, Ersatzhalte- stelle DJK-Sportzentrum, Ersatzhaltestelle Sieboldmuseum, Haltestelle KOM-Bürgerbräu, Ersatzhalte- stelle Sieboldmuseum, Ersatzhaltestelle DJK-Sportzentrum, Strab-Haltestelle Hartmannstraße, Strab- Haltestelle Wörthstraße, Versorgungsamt, Kulturspeicher, Rotkreuzstraße, Busbahnhof –A-, Ulmer Hof, Ersatzhaltestelle Wirsbergstraße, Ottostraße, Neue Universität, KOM/Sanderring.

Umleitung Omnibusse

  • Linie 6:
    Umleitung ab 10:48 Uhr. Für die Dauer des Umzugs können die Haltestellen „Rennweg“, „Mainfranken Theater“ und „Barbarossaplatz“ nicht bedient werden.
  • Linie 9:
    Umleitung ab 12:22 Uhr. Die Haltestellen „Rennweg“, „Mainfranken Theater“, „Barbarossaplatz“ und „Residenz“ können in dieser Zeit nicht bedient werden.
  • Linie 14:
    Umleitung ab 11:55 Uhr von Busbahnhof über Haugerring – Berliner Ring – Martin-Luther-Straße – Rot- tendorfer Straße und weiter nach Plan. Stadteinwärts (ab 11:40 Uhr von Gerbrunn/Casteller Platz) ana- log dazu in entgegengesetzter Richtung.
  • Linie 16:
    Umleitung ab 11:41 Uhr. Die Haltestellen „Barbarossaplatz“ und „Mainfranken Theater“ können für die Dauer des Umzugs nicht bedient werden.
  • Linien 12, 20, 26 und 28:
    Die Haltestellen „Barbarossaplatz“, „Berliner Platz“ und „Mainfranken Theater“ können während des Um- zugs nicht bedient werden.
  • Linien 48, 50, 51 und 470:
    Ab ca. 11:35 Uhr können die Haltestellen „Handwerkskammer“ und „Residenz“ nicht bedient werden.
  • Linie 491/492:
    Umleitung ab 12:40 Uhr von Busbahnhof über Haugerring – Berliner Ring – Martin-Luther-Straße – Friedrich-Ebert-Ring zur Haltestelle „Sanderring“ und weiter nach Plan. Stadteinwärts erfolgt die Umlei- tung ab Haltestelle „Neue Universität“ über Marianne-Rein-Straße – Friedrich-Ebert-Ring – Martin-Lu- ther-Straße –Berliner Ring – Haugerring – weiter nach Plan.
  • Linie 550:
    Umleitung ab 12:20 Uhr von Busbahnhof über Haugerring – Berliner Ring – Martin-Luther-Straße – Friedrich-Ebert-Ring zur Haltestelle „Sanderring“ und weiter nach Plan. Stadteinwärts ab Haltestelle „Studentenhaus“ zur Haltestelle „Neue Universität“ und weiter über Marianne-Rein-Straße – Friedrich- Ebert-Ring – Martin-Luther-Straße – Berliner Ring – Haugerring zum Busbahnhof.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der WVV.

Balken Anzeige

Würzburg, was geht?

Parties, Konzerte, Festivals und jede Menge andere coole Events in und um Würzburg, findet man ab jetzt auf „Würzburg, was geht?“, unserer neuen Event-Plattform. Außerdem halten wir Würzburg-Fans auf der dazugehörigen Facebook-Seite „Würzburg, was geht?“ über die besten Veranstaltungen auf dem Laufenden. Jetzt liken und informiert bleiben!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT