Stimmzettel für die Bürgerentscheide zum Kardinal-Faulhaber-Platz. Foto: Pascal Höfig
Stimmzettel für die Bürgerentscheide zum Kardinal-Faulhaber-Platz. Foto: Pascal Höfig

Bürgerentscheide: Jetzt zum Kardinal-Faulhaber-Platz abstimmen!

Tiefgarage ja oder nein?

Heute, am 2. Juli 2017, gilt’s. Noch bis 18 Uhr kann man über die Zukunft des Kardinal-Faulhaber-Platzes abstimmen. Seit längerer Zeit wird nun schon kräftig diskutiert: Soll es in Zukunft einen grünen Platz ohne Bebauung geben oder einen Platz, der zwar auch begrünt werden soll, aber eine Tiefgarage vorsieht.

Für alle, die sich erst heute entscheiden wollen, haben wir hier nochmal die beiden Bürgerentscheide mit allen Details aufgelistet:

 

Etwa 103.000 Würzburger Bürgerinnen und Bürger mit deutscher oder anderer EU-Staatsangehörigkeit sind zur Abstimmung aufgerufen. Dazu ist das Abstimmungsgebiet der Stadt Würzburg in 41 Abstimmungsbezirke aufgeteilt. Bei der Abstimmung zu den Bürgerentscheiden 1 und 2 ist eine Stimme zu vergeben, ebenfalls bei der Stichfrage, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Alles zum Kardinal-Faulhaber-Platz

Über das jeweilige Abstimmungslokal wird auf der Benachrichtigungskarte informiert. Die Abstimmungslokale sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Zum ersten Mal gab es zusammen mit der Wahlbenachrichtigung auch gleich die Briefwahlunterlagen dazu. 39.378 Abstimmungsberechtigte (Stand Freitag, 30. Juni) haben in den vergangenen Wochen somit bereits per Brief abgestimmt, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Quorum von 10 % nötig

Beim Bürgerentscheid ist ein Quorum von mind. 10% vorgesehen. Das heißt, die Mehrheit der abgegebenen Stimmen des jeweiligen Bürgerentscheides (Ja- oder Nein-Stimmen) muss mindestens 10 % erreichen. Bei z.Zt. 103.586 Wahlberechtigten wären das ca. 10.359 Personen. Wird dieses Quorum von 10 % nicht erreicht, bleibt der jeweilige Bürgerentscheid rechtlich bedeutungslos. Entfallen auf einen Bürgerentscheid gleich viele Ja- und Nein-Stimmen, ist dieser Bürgerentscheid abgelehnt.

Erreichen sowohl Bürgerentscheid 1 als auch 2 mindestens das o.g. Abstimmungsquorum bei den Ja-Stimmen und gibt es mehr Ja- als Nein-Stimmen, ist eine Stichfrage nötig. Bei dieser zählt die einfache Mehrheit.

Am Abstimmungstag werden rund 600 Wahlhelfer im Einsatz sein, um ab 18 Uhr die drei getrennten Abstimmungen auszuzählen. Erste Ergebnisse werden ab 18.30 Uhr erwartet.

BalkenAnzeige

Wohnen in Würzburg

Auf der Suche nach einer WG oder Wohnung? Über neue Wohnungsangebote, Gesuche und Themen rund ums Wohnen informieren wir auf unserer Facebook-Seite Wohnen in Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT