Motorboot auf dem Main. Symbolfoto: Pascal Höfig
Motorboot auf dem Main. Symbolfoto: Pascal Höfig

23-Jähriger von Motorboot überfahren

Unfall auf dem Main

MARKTBREIT, LKR. KITZINGEN. Bei einem Unfall auf dem Main ist am Sonntagnachmittag ein 23-Jähriger schwer verletzt worden. Er wurde von einem Motorboot auf einem Reifen gezogen, als ihn ein weiteres Sportboot erfasste.

Mit einem Rettungshubschrauber kam der junge Mann in eine Klinik. Die Unfallermittlungen führt die Wasserschutzpolizei Würzburg.

Von hinten überfahren

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang war es kurz vor 14.30 Uhr, als der 23-Jährige aus dem Landkreis Heidenheim von einem 48-jährigen Bootsführer auf der Wasserskistrecke gezogen wurde.

Aus bislang unklaren Gründen überfuhr ein sich von hinten näherndes Motorboot in der Folge den auf dem Reifen liegenden jungen Mann.

Schwere Beinverletzungen

Der 23-Jährige erlitt dem Sachstand nach vor allem schwere Beinverletzungen. Mehrere Zeugen konnten ihn an Land bringen und Erste Hilfe leisten bis der Rettungsdienst samt Notarzt eingetroffen war.

Ein Hubschrauber brachte den 23-Jährigen schließlich in eine Klinik. Alle anderen Beteiligten und Zeugen standen unter Schock und wurden neben dem Rettungsdienst auch von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Die Wasserschutzpolizei übernahm die Unfallermittlungen. Im Zuge dessen wurde neben dem Reifen und weiterer Ausrüstung auch das Boot des mutmaßlichen Unfallverursachers sichergestellt. Alkohol war nicht im Spiel.

Die Ermittlungen gegen den 45-Jährigen laufen u.a. wegen des Verdachts der Fahrlässigen Körperverletzung. Auch das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt wurde informiert.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT