Symbolbild Uni Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Uni Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Teilnehmer für Studie gesucht!

Job Crafting

Der Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Würzburg sucht für eine neue Studie ehemalige Krebspatienten, die an den Arbeitsplatz zurückgekehrt sind. Im Rahmen der Studie können diese an einem Workshop teilnehmen, in dem sie das Konzept „Job Crafting“ kennen lernen. Das Konzept soll ihnen dabei helfen, den Arbeitsplatz besser an ihre eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse anzupassen.

Individuelle Ressourcen stärken

Ziel der Studie ist es, die Teilnehmer darin zu unterstützen, ihre individuellen Ressourcen am Arbeitsplatz zu entdecken und zu stärken, und damit Motivation und Wohlbefinden zu steigern. Um die Ergebnisse wissenschaftlich untersuchen und evaluieren zu können, sollen die Teilnehmer zwei kurze schriftliche Fragebögen ausfüllen. Die kostenlosen Workshops finden in Würzburg zu folgenden Terminen statt:

  • Samstag, 8. Juli 2017, 9 bis 12 Uhr oder 14 bis 17 Uhr
  • Samstag, 29. Juli 2017,9 bis 12 Uhr oder von 14 bis 17 Uhr.

Teilnahmebdeingungen

An der Studie teilnehmen können ehemalige Krebspatienten, die an den Arbeitsplatz zurückgekehrt sind. Diese sollten in einem arbeitsfähigen Alter sein (18 bis 65 Jahre) und sich aktuell in einem Beschäftigungsverhältnis befinden. Außerdem muss die Behandlung der Erkrankung abgeschlossen sein.

Kontakt

Interessenten können sich bis zum 5. Juli per E-Mail an workshop_wuerzburg@web.de mit ihrem Wunsch- und einem Alternativtermin melden. Anschließend erhalten sie weitere Informationen zu Ablauf und Ort. Für Fragen oder Anmerkungen gilt der gleiche Kontakt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Universität Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT