Von Lkw erfasst: Radfahrerin verstirbt an Unfallstelle

61-Jährige verstorben

ASCHAFFENBURG. Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Straße An der Lache ist am Mittwochnachmittag eine Fahrradfahrerin tödlich verletzt worden. Ein Lastwagen hatte sie erfasst.

Die Ermittlungen führt der Unfalldienst der Polizeiinspektion Aschaffenburg. Auch ein Sachverständiger ist eingeschaltet.

Beim Abbiegen erfasst

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhren der 31-jährige Lkw-Fahrer und die Fahrradfahrerin gegen 16.15 Uhr die Straße An der Lache.

Auf Höhe der Einmündung in die Goldbacher Straße erfasste der Laster beim Abbiegen die Radlerin. Der genaue Hergang ist noch unklar.

Die 61-Jährige aus dem Landkreis Aschaffenburg war zunächst eingeklemmt, bis sie von der Aschaffenburger Freiwilligen Feuerwehr befreit und vom Rettungsdienst samt Notarzt versorgt werden konnte.

Auch ein Rettungshubschrauber landete. Die Schönborner Straße wurde von der Polizei gesperrt.

Letztlich kam für die Frau aber jede Hilfe zu spät. Sie verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Aschaffenburg erlitt einen Schock.

Auf Anordnung der Aschaffenburger Staatsanwaltschaft kam auch ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Von seinen Begutachtungen erhoffen sich die Beamten nähere Erkenntnisse zum genauen Unfallhergang.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT