Schlüssel vergessen? Schlüsseldienst Simon bietet die schnelle Lösung. Foto: Pascal Höfig
Schlüssel vergessen? Schlüsseldienst Simon bietet die schnelle Lösung. Foto: Pascal Höfig

Schlüsseldienst: Die 5 blödesten Momente um sich auszusperren

Ausgesperrt! – und jetzt?

Alleine wohnen ist schon etwas Feines. Frei von den Verpflichtungen des Elternhauses das Leben genießen. Aber mit dieser Freiheit geht natürlich auch eine gewisse Verantwortung einher. So muss man beispielsweise stehts an den Haustürschlüssel denken und kann sich von da ab, nicht mehr auf die Eltern in ihrer Funktion als menschlicher Türöffner verlassen.

„Ich bin doch nicht dumm“, werden viele denken. Und ebenso viele werden schon einmal vor verschlossener Tür gestanden sein – die Frage ist: „Was nun?“. In diesem Fall bieten die Spezialisten vom Schlüsseldienst Simon die schnelle und günstige Rettung aus dieser Situation. Fünf sehr, sehr ungünstigste Situationen, in denen man sich aussperren kann, sind in diesem Artikel zusammengetragen.

Im Bademantel

Was wäre noch unangenehmer, als sich auszusperren? Antwort: Dabei auch noch halbnackt und nur im Bademantel bekleidet sein. Die wohl klassischste Story überhaupt. Gerade frisch aus der Dusche, kurz ein Blick aus dem Fenster geworfen und den Postboten entdeckt. Sofort erwacht die soziale Ader und man läuft ihm entgegen. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, schlägt der Wind die Tür zu und man hat keinen Schlüssel mitgenommen.

Betrunken nach der Party

Nach dem Feiern oder bei einem Feierabendbier mit den Kollegen etwas zu tief ins Glas geguckt? Das kann natürlich passieren. Besonders ärgerlich ist es dann aber, wenn man dann vor der Eingangstür bemerkt, dass man seinen Schlüssel vergessen oder bei der wilden Tanzeinlage im Club verloren hat. Da man in den meisten Fällen nicht mehr ganz klar bei Verstand sein wird, stellt sich die Frage, was nun?

Nach dem Einkaufen

Der Wocheneinkauf steht an. Prall gefüllte Einkaufstüten und Wasserkästen müssen in die heimischen vier Wände geschleppt werden. Ein Kraftakt, auf den man gut und gerne verzichten möchte. Natürlich ist dann die Erleichterung umso größer, wenn man es dann mit den kompletten Einkäufen vor die Haustür geschafft hat. Dummerweise muss man nun mit Entsetzen feststellen, dass man den Schlüssel wohl vergessen hat.

Vor der Hausparty

Ob Geburtstag oder Prüfungen bestanden, eigentlich gibt es immer einen Grund eine ordentliche Hausparty zu schmeißen. In der Wohnung ist bereits alles vorbereitet und man möchte nur noch schnell vor Partybeginn ein paar Utensilien aus dem Keller holen. Sobald man alles beisammen hat, geht es wieder nach oben in die Wohnung, wo man nun leider feststellen muss, dass man in der Eile wohl den Schlüssel vergessen hat. Noch ungünstiger ist es, wenn dann kurz darauf die ersten Gäste eintreffen.

Bei Minusgraden

Im Winter vor dem Frühstück noch schnell die Zeitung oder Post aus dem Briefkasten holen. Natürlich packt man sich für den kurzen Gang vor die Tür nicht in die volle Wintermontur, sondern verlässt im Schlafanzug die heimischen vier Wände. Unglücklicherweise windet es an diesem Tag etwas stärker und die Haustür fällt dabei ins Schloss. Natürlich hat man den Hausschlüssel nicht dabei und muss nun im Schlafanzug die Eiseskälte überstehen.

24h – Schlüsselnotruf zum günstigen Festpreis

Ob zur Tages- oder Nachtzeit, in all diesen Fällen bietet der Schlüsseldienst Simon, in Würzburg und Umgebung, die passende und vor allem günstige Lösung zu Festpreisen. Der Schlüsseldienst Simon kann sowohl tagsüber und nachts, als auch an Sonn- und Feiertagen unter der Nummer 0171/ 8067034 beordert werden. Eine Übersicht über das Einsatzgebiet findet Ihr auf der Webseite des Schlüsseldienstes. 

Der Aufsperrdienst öffnet die Tür im Notfall, wenn man den Schlüssel verloren hat, die Tür zu gefallen ist, der Schlüssel abgebrochen ist oder die Tür aus anderen Gründen nicht mehr geöffnet werden kann. Von Würzburg aus bis zu einem Umkreis von 20km ist der Schlüsselnotdienst innerhalb kürzester Zeit vor Ort.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT