Handwerker an der Wohnungstüre. Foto: Pascal Höfig
Handwerker an der Wohnungstüre. Foto: Pascal Höfig

Vorsicht falsche Handwerker! Täter täuschen Wasserrohrbruch vor

Seniorin dreist bestohlen

WÜRZBURG. Als Handwerker haben sich am Mittwochnachmittag zwei dreiste Trickdiebe ausgegeben und eine Seniorin in ihrer Wohnung bestohlen. Die Kripo Würzburg ermittelt und warnt vor den dreisten Tätern.

Bewohnerin gefolgt

Gegen 09.45 Uhr soll einer der beiden bereits einer Bewohnerin durch die Haustüre ins Treppenhaus des Mehrfamilienhauses gefolgt sein.

Etwa 10 Minuten später klingelte der Mann an der Wohnungstüre seines Opfers in der Riemenschneiderstraße.

Er überrumpelte die Seniorin, indem er einen Wasserrohrbruch im Nachbaranwesen erfand und deswegen dringend in das Bad der Wohnung müsse.

Ablenkungsmanöver

Dort machte er sich dann an Installationen zu schaffen, was vorrangig als Ablenkungsmanöver der älteren Dame diente.

Währenddessen verschaffte sich ein zweiter Täter Zutritt zur Wohnung und durchsuchte diese nach Beute. Letztlich türmten beide mit Bargeld und Schmuck in noch nicht exakt bekanntem Wert.

Die Kripo Würzburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet unter Tel. 0931/457-1732 um Hinweise auf die beiden Täter. Sie können wie folgt beschrieben werden:

  • Täter 1: ca. 35 Jahre alt, schlank, 180 Zentimeter groß, dunkle Hose, blaues T-Shirt
  • Täter 2: ca. 40 Jahre alt, kräftig, 165 Zentimeter groß, dunkle Baseballkappe

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT