Hätzfeld hat's 2017. Foto: Pascal Höfig
Hätzfeld hat's 2017. Foto: Pascal Höfig

„Hätzfeld hat’s!“ – Das alljährliche Stadtteilfest

Große Radlaktion

Am 13. Mai geht’s wieder nach Heidingsfeld zum jährlichen Spektakel “Hätzfeld hat’s”! Passend zum 200sten Geburtstag des Fahrrads ist das diesjährige Motto “Hätzfeld dreht das Rad”. Und die Heidingsfelder Geschäftsleute stellen das ordentlich unter Beweis. Los geht es  um 11 Uhr am Rathausplatz. Gestartet wird mit einer Radlaktion zur Unterstützung des Würzburger Gehörlosenzentrums. Hoffentlich wird ordentlich was erstrampelt, denn Stadtrat Emanuel La Rosa verdoppelt den Einsatz.

Offizielle Eröffnung

Ab 12 Uhr freut sich Stadtrat Kurt Schubert zusammen mit Weinprinzessin Alexandra Hutka über möglichst viele Besucher die ihnen zur offiziellen Eröffnung mit einem Glas frisch gezapften Bier zuprosten. Danach geht es am Rathausplatz Schlag auf Schlag! Minidisco für die Bambinis, eine Oldtimerschau für die Großen, Überraschungsflashmob der Giemaulgilde, die Giemaulwichtel zeigen ihr Können, Infostände, Essen und Trinken – also nix mit Langeweile!

Klingenstraße

Die Kreativen sammeln sich in der Klingenstrasse. Modeschmuck, Patchwork, Abend- u. Brautmodenschau, Basteln und Besenbinden für die Kinder, kulinarische Köstlichkeiten für die Erwachsenen. Und für jeden, der in seiner Freizeit gerne handwerkelt ist der Infostand der Hobbygemeinschaft “Labor 23” mit Sicherheit mehr als einen Blick wert.

Klosterstraße

Die Geschäftsleute der Klosterstrasse legen sich in’s Zeug mit Essen und Trinken satt. Wer will, kann sich auch einen “Spruchbeutel” nähen oder Kosmetiktipps geben lassen. Hier lohnt sich auch ein Abstecher in den Radlersaal. Von 14 bis 16 Uhr ist hier die Gelegenheit für jeden, sich einmal mit Radball, Kunstradfahren oder Spinning auszuprobieren. Wem das alles zu viel ist, der ist von kirchlichen Initiativgruppen zu “1 Stunde Zeit” eingeladen.

Wenzelstraße

In der Wenzelstrasse ist sowieso Trubel geboten. Hier stellen sich neben den Geschäften auch Vereine, Initiativen und Vertreter der politischen Landschaft vor. Wer also die Vielfalt der Heidingsfelder Vereine kennenlernen will oder sich gerne mit Parteivertretern um des “Giemauls Bart” streitet, der ist hier sicher richtig. Auch für Schnäppchenjäger lohnt es sich hier unterwegs zu sein. Egal ob Taschen, Bücher, Fotosachen – hier findet jeder seins. Und passend zum Veranstaltungsmotto können hier auch ausgiebig E-Bikes besichtigt und getestet werden.

Die Heidingsfelder Geschäftsleute drehen also ordentlich das Rad und sind stolz darauf, ihren Kunden das einzige selbstfinanzierte Stadtteilfest Würzburgs zu bieten. Also – am 13. Mai – Raus aus der Stadt – rein in´s Städtle.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Heidingsfelder Selbständigen e.V.

Balken

Anzeige

Würzburg, was geht?

Parties, Konzerte, Festivals und jede Menge andere coole Events in und um Würzburg, findet man ab jetzt auf „Würzburg, was geht?“, unserer neuen Event-Plattform. Außerdem halten wir Würzburg-Fans auf der dazugehörigen Facebook-Seite „Würzburg, was geht?“ über die besten Veranstaltungen auf dem Laufenden. Jetzt liken und informiert bleiben!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT