Rettungsdienst (RTW). Symbolfoto: Pascal Höfig
Rettungsdienst (RTW). Symbolfoto: Pascal Höfig

Tödlicher Unfall bei Schwarzach: 20-Jährige aus Fahrzeug geschleudert

Autofahrerin erliegt schweren Verletzungen

SCHWARZACH AM MAIN, LKR. KITZINGEN. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Volkach und Kitzingen gekommen.

Eine Autofahrerin wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden von der Polizeiinspektion Kitzingen geführt.

Zwei Pkw und ein Lkw beteiligt

Kurz vor 15.00 Uhr hat sich der Verkehrsunfall auf Höhe der Gemeinde Schwarzach ereignet.

Nach den bisherigen Erkenntnissen kam es offenbar zu einer Kollision zwischen einem Seat und einem Polo, die beide in Richtung Kitzingen unterwegs waren.

Zudem kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Polo und einem entgegenkommenden Lkw.

Aus Fahrzeug geschleudert

Am Steuer des Polo saß eine 20-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt. Sie kam mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und wurde dabei dem Sachstand nach aus dem Fahrzeug geschleudert.

Die junge Frau erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

53-Jährige erlitt Schock

Die 53-Jährige am Steuer des Seat, die aus dem Landkreis Kitzingen stammt, erlitt einen Schock.

Sie kam mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die beiden Insassen im Lkw kamen mit dem Schrecken davon.

Völlig unklarer Hergang

Wie es zu dem folgenschweren Verkehrsunfall kommen konnte, ist derzeit noch vollkommen unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Zur Klärung des exakten Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg auch ein Sachverständiger eingeschaltet.

Sperrung der Staatsstraße

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungs- und Aufräumarbeiten bleibt die Staatsstraße komplett gesperrt.

Der Verkehr wird von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet.

Neben der Kitzinger Polizei befanden sich auch der Rettungsdienst, ein Notarzt sowie die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Balken

Anzeige

Blaulicht-News per Push

Mit der Würzburg erleben App, erhält man Blaulicht-News direkt per Pushmeldung als erster auf’s Handy und bleibt rund um die Uhr über die wichtigsten Geschehnisse informiert. „Hier für Android oder iOS downloaden!“

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT