Symbolfoto: Pascal Höfig
Symbolfoto: Pascal Höfig

Bewaffneter Raub auf Lebensmittelhändler: Zwei Tatverdächtige gefasst

Untersuchungshaft angeordnet

ASCHAFFENBURG / DAMM. Am Dienstag wurde in den frühen Morgenstunden ein Lebensmittelhändler auf seinem Weg zum Großmarkt von zwei maskierten Tätern überfallen.

Die Täter setzten Pfefferspray gegen ihr Opfer ein, raubten dessen Bargeld und suchten das Weite. Die Ermittlungen führten nun zur Festnahme der beiden Tatverdächtigen und Sicherstellung von Teilen der Beute. Der Ermittlungsrichter ordnete die Untersuchungshaft an.

Pfefferspray in Gesicht gesprüht

Am vergangenen Dienstag ging bei der Polizeieinsatzzentrale gegen 04:30 Uhr Mitteilung über einen Raubüberfall im Stadtteil Damm ein. Die eingesetzten Beamten trafen vor Ort auf einen Lebensmittelhändler, der gerade von zu Hause aus auf seinem Weg zum Großmarkt war.

Als der 43-Jährige seine Wohnung verließ, kamen zwei maskierte Männern auf ihn zu, die ihm wortlos Pfefferspray ins Gesicht sprühten. Der Angegriffene fiel zu Boden und wurde von einem der Täter festgehalten, während der andere ihn durchsuchte.

Mit mehreren tausend Euro geflohen

Die Männer beraubten ihr Opfer seiner Barschaft von mehreren tausend Euro. Hiernach suchten die Täter zu Fuß das Weite.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnten die Täter nicht mehr angetroffen werden. Der überfallene Händler wurde leicht verletzt und zur ärztlichen Versorgung in eine Klinik gebracht.

Verdächtige ermittelt

Die Kripo Aschaffenburg übernahm in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg die Ermittlungen. Hierbei erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 23-jährigen Mann aus Bessenbach, der am Mittwochabend durch Beamte der Kripo, der Polizeiinspektion Aschaffenburg sowie der Operativen Ergänzungsdienste Aschaffenburg in seiner Wohnung vorläufig festgenommen werden konnte.

In der Wohnung wurde auch der zweite Tatverdächtige, ein 21-Jähriger aus Coburg, angetroffen und festgenommen. Die Ermittler fanden in der Wohnung neben Tatbekleidung und Pfefferspray auch einen Teil der Beute auf.

Die beiden Männer zeigten sich geständig und wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt. Dieser verfügte wegen dringenden Verdachts des besonders schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung die Untersuchungshaft gegen beide.

Dieser Artikel beruht auf einer gemeinsamen Presseerklärung des Polizeipräsidium Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg.

Balken

Anzeige

Blaulicht-News per Push

Mit der Würzburg erleben App, erhält man Blaulicht-News direkt per Pushmeldung als erster auf’s Handy und bleibt rund um die Uhr über die wichtigsten Geschehnisse informiert. „Hier für Android oder iOS downloaden!“

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT