Grafeneckart in Würzburg. Archiv: Willi Dürrnagel
Grafeneckart in Würzburg. Archiv: Willi Dürrnagel

Lichtbildvortrag: 700 Jahre Rathaus

Willi Dürrnagel

Am Freitag, 12. Mai 2017, um 14.30 Uhr, hält Stadtrat Willi Dürrnagel im Matthias-Ehrenfried-Haus, Kolpingstraße 11, einen digitalen Lichtbildervortrag zum Thema „Der Grafeneckart – 700 Jahre Rathaus“.  Der Teilnehmerbeitrag beträgt für das Matthias-Ehrenfried-Haus 2,50 Euro.

Grafeneckart

Das Würzburger Rathaus und die dazugehörigen umliegenden Gebäude haben in über 700 Jahren verschiedene Epochen erlebt und unterschiedlichste Aufgaben erfüllt.  Ein Teil war Kloster der unbeschuhten Karmeliten, ein anderer Bürgerhaus.

1316 gelang es der Stadt dem verschuldeten Ritter Kuno von Rebstock den Hof zum „Grünen Baum“ mit dem Grafeneckartsturm und zwei anliegenden Häuschen abzukaufen und zum Rathaus umzubauen. Ab diesem Zeitpunkt ist der Grafeneckart nun der bürgerliche Mittelpunkt der Stadt“.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung von Willi Dürrnagel.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT