Der Fahrer wurde schwer verletzt: Foto: Moritz Hornung, FF Volkach
Der Fahrer wurde schwer verletzt: Foto: Moritz Hornung, FF Volkach

Auto landet in drei Meter tiefen Graben

Von Straße abgekommen

VOLKACH.  Zu einem Verkehrsunfall wurden am Nachmittag des ersten Mai die Feuerwehr, sowie der Rettungsdienst an die Kreuzung Staatsstraße 2271 / Abzweigung Richtung Nordheim gerufen.

Ein PKW, von Schwarzach kommend, kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab, schoss über die Kreuzung und landet auf der anderen Straßenseite in einem ca. drei Meter tiefen Wassergraben. Auf der Kreuzung hinterließ er ein Trümmerfeld und mehrere abgefahrene Verkehrsschilder.

Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung und brachte den Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die mit Kleinalarm alarmierte Feuerwehr Volkach sicherte die Einsatzstelle in Absprache mit der Polizei ab, nahm die auslaufenden Betriebsmittel auf und stellte den Brandschutz sicher. Nachdem das Wrack geborgen war, wurde ein teil des verseuchten Erdreiches abgetragen.

Nach gut eineinhalb Stunden konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden. Auf der Staatsstraße 2271 kam es während des Einsatzes zu Verkehrsbehinderungen. Vor Ort war die Feuerwehr Volkach mit drei Fahrzeugen, sowie ein Rettungswagen des BRK.

Zum Unfallhergang hat die Polizeiinspektion Kitzingen die Ermittlungen aufgenommen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Feuerwehr Volkach.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT