Handschellen - Foto: Pascal Höfig
Handschellen - Foto: Pascal Höfig

Pinke Einkaufstasche überführt Einbrecher

Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl

SANDERAU. Gleich zweimal innerhalb weniger Tage hatte sich offensichtlich ein 31-Jähriger widerrechtlich Zutritt zu einer Wohnung verschafft. Bei dem zweiten Einbruch am Samstagmittag wurde dem Tatverdächtigen eine auffällige Einkaufstasche zum Verhängnis.

Der Mann konnte aufgrund der guten Beschreibung kurz nach der Tat festgenommen werden. Am Sonntagvormittag erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl.

Fremder in Wohnung

Wie bereits am Mittwoch berichtet, hatte die Inhaberin einer Wohnung in der Virchowstraße am Dienstagnachmittag bemerkt, dass sich eine fremde Person dort aufhält.

Noch bevor sie diese richtig sehen konnte, rannte ein Mann davon und flüchtete über das Treppenhaus ins Freie.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Würzburger Polizei ergab zum damaligen Zeitpunkt keine weiteren Hinweise. Der Täter machte keine Beute, auch Einbruchspuren waren nicht feststellbar.

Schwestern begegnen Einbrecher

Am Samstagmittag drang dem derzeitigen Sachstand nach der 31-Jährige erneut in die Wohnung ein.

Nachdem der Tatverdächtige die Wohnung verlassen hatte, kam es vor dem Mehrfamilienhaus dann zu einer zufälligen Begegnung zwischen dem 31-Jährigen und den beiden gerade zurückkehrenden Wohnungsinhaberinnen.

Pinkfarbene Einkaufstasche

Die beiden Schwestern wunderten sich noch über den Mann, der er eine auffällige, pinkfarbene Einkaufstasche trug. Kurz nachdem die beiden Frauen ihre gemeinsame Wohnung betreten hatten, stellten sie fest, dass erneut eingebrochen worden war und in diesem Fall auch verschiedene Gegenstände entwendet worden waren.

Anhand ihrer fehlenden pinken Einkaufstasche kombinierten die Frauen, dass es sich bei dem Unbekannten mit der auffälligen Tasche vor dem Haus, um den Täter gehandelt haben muss.

Diebesgut aufgefunden

Einer sofort alarmierten Streife der Würzburger Polizei fiel der Tatverdächtige aufgrund der guten Personenbeschreibung durch die jungen Frauen und der sehr markanten Einkaufstasche in der Bismarckstraße auf.

Aufgefundenes Diebesgut in der Tasche erhärtete den Tatverdacht gegen den 31-Jährigen soweit, dass die Beamten den Mann vorläufig festnahmen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde er am Sonntagvormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

In JVA überstellt

Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall.

Anschließend überstellten die Beamten den Beschuldigten einer Justizvollzugsanstalt. Die weiteren Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Dieser Artikel beruht auf einer gemeinsamen Presseerklärung des Polizeipräsidium Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg

Balken

Anzeige

Rabatt auf unsere Kalender 2017

Für echte Würzburg-Fans gibt’s unseren DIN A3 Fotokalender 2017 jetzt für nur 6,90 Euro (statt 20 Euro) und unseren Kalender im DIN A5 Format für 2,90 Euro! So schön, so facettenreich, so stimmungsvoll – Der Würzburg Kalender 2017 sorgt jeden Monat für magische Momente. Hier bestellen!

Wuerzburg Kalender 2016

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT