Foto: Pascal Höfig
Foto: Pascal Höfig

Handfeste Auseinandersetzungen in der Innenstadt

Handfeste Auseinandersetzung

WÜRZBURG. Am Mittwoch früh gegen 05.45 Uhr kam es im Bereich des Barbarossaplatzes/Oberthürstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen fünf Männern.

Ein 24jähriger Mann hatte ein angrenzendes Lokal in Richtung Oberthürstraße verlassen, als er von drei Männern angegriffen und verprügelt wurde. Die drei Täter flüchteten anschließend in Richtung Eichhornstraße.

Während der Aufnahme durch die Polizeistreife kam ein 23jähriger Mann hinzu. Auch er war von den vermeintlich gleichen Tätern geschlagen worden. Beide Geschädigte erlitten Verletzungen in Form von aufgeplatzten Lippen und Hämatomen.

Täter wiedererkannt

Wenige Minuten nachdem der Sachverhalt aufgenommen worden war, meldeten sich die beiden Geschädigten erneut beim Polizeinotruf. Es war zu einem erneuten Zusammentreffen mit einem der Täter gekommen.

Vor Ort konnte ein 29jähriger Würzburger vorläufig festgenommen werden, dessen rechte Faust blutverschmiert war.

Bei allen Personen waren deutliche Alkoholwerte bis zu 2,4 Promille festzustellen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Täter auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen bezüglich der beiden anderen Täter laufen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Balken

Anzeige

Blaulicht-News per Push

Mit der Würzburg erleben App, erhält man Blaulicht-News direkt per Pushmeldung als erster auf’s Handy und bleibt rund um die Uhr über die wichtigsten Geschehnisse informiert. „Hier für Android oder iOS downloaden!“

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT