Banner
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt. Foto: Pascal Höfig

Für „Start-up meets KMU 2017“ bewerben

Fünf Start-ups aus dem Handel gesucht

In diesem Jahr findet „Start-up meets KMU“ bereits zum dritten Mal in Folge statt. Das Veranstaltungsformat der mainfränkischen IHK mit dem Netzwerk für Start-ups und Investoren BayStartUP will fünf junge Gründungsideen mit etablierten Unternehmen aus Mainfranken vernetzen und Kooperationen ausloten.

In der ersten Projektphase sucht die IHK Würzburg-Schweinfurt fünf junge mainfränkische Unternehmen und überzeugende Gründerpersönlichkeiten aus dem Handel. Diese präsentieren ihre Ideen und Geschäftskonzepte vor erfahrenen klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) aus derselben Branche im Rahmen einer Netzwerkveranstaltung am 24. Oktober 2017 in der IHK in Würzburg. Die Gründer erhalten so die Chance auf exklusives Feedback und können zugleich Kontakte in die mainfränkische Unternehmerschaft knüpfen.

Bewerbung ab sofort möglich

Interessierte Start-Ups und Gründer können sich ab sofort bis zum 26.05.2017 bewerben: E-Mail mit Beschreibung des Geschäftskonzepts, Gründungsdatum, Anzahl der Mitarbeiter und Begründung des Interesses an katja.reichert@wuerzburg.ihk.de, Tel. 0931 4194-311, genügt. Die fünf ausgewählten Ideen werden anschließend im IHK-Magazin „Wirtschaft in Mainfranken“ in einem „Steckbrief“ vorgestellt. Darauf aufbauend können sich ausgewählte, bereits etablierte Unternehmen aus der Handelsbranche als potenzielle Netzwerkpartner anmelden.

Partner der Veranstaltung sind das GRIBS Gründer-, Innovations- und Beratungszentrum Schweinfurt, das Gründerservicenetz (GSN) Main-Spessart, das Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) Würzburg, das Rhön-Saale Gründer- und Innovationszentrum (RSG) Bad Kissingen, das Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) Würzburg sowie in diesem Jahr neu dabei das Zentrum für Digitale Innovation Mainfranken (ZDI).

Rectangle
topmobile2

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der IHK Würzburg-Schweinfurt.

Banner 2 Topmobile