Salat. Symbolbild: Pascal Höfig
Salat. Symbolbild: Pascal Höfig

Nur die Harten kommen in den Garten?

Es grünt so schön…

Alles blüht und erstrahlt in neuer und bunter Pracht, doch wie sieht es in eurem Garten aus? Garten Eden oder doch eher Baustelle ? Wenn ihr Euch noch nicht wirklich mit eurem Grünstreifen anfreunden konntet und eher nicht das richtige Händchen fürs Gärtnern habt oder gar keinen eigenen Garten habt, haben wir hier ein paar Anlaufstellen für Hobbygärtner und Naturfreunde auf der Suche nach ihrem grünen Daumen zusammengestellt.

Stadt Gärtner Würzburg

Mitmachen kann hier jeder. Hier wird gemeinsam angepackt und entschieden. Das Ziel der Stadtgärtner ist es, die Stadt grüner, bunter, verrückter und essbarer zu machen. Außerdem setzen sie sich für die Förderung von Mietgärten ein, da der Trend immer mehr Richtung eigene Nutzflächen geht und immer mehr Menschen sich einen eigenen Garten zum bepflanzen wünschen. Falls ihr also nicht nur mit anderen gärtnern wollt, sondern auch von eurem eigenen kleinen Gartengrundstück träumt, findet ihr hier genau die Richtigen Ansprechpartner.

Saisongarten

In der Würzburger Umgebung gibt es die Möglichkeit, beim Bauern direkt ein fertig bepflanztes Stück Land für eine Saison zu pachten. Hierbei bereiten die Bauern den Boden vor, sähen verschiedenes Gemüse an und auch Wasser zum gießen wird einem zur Verfügung gestellt. Somit hat man für eine Saison seinen eigenen Garten den man begießen und pflegen muss, aber auch seine eigene Ernte abtragen kann. Die Möglichkeit eine 40 oder 80 qm große Parzelle zu pachten gibt es zum Beispiel bei dem Naturlandhof Peter in Schwebheim oder dem Demeterhof Familie Wild in Unterpleichfeld.

Umwelt-Erlebnistage

Unter dem Motto „Umwelt aktiv erleben“ bietet die Umweltstation Würzburg viele verschieden Stationen für Kindergarten- und Grundschulkinder an, um diese der Natur näher zu bringen. Hier können die Kinder spielerisch neue Dinge über Bäume,Wildpflanzen,Wasser, Tiere und Artenschutz lernen. Auch ein Sinnesparcours aus Riechen,Tasten und Fühlen soll hierbei helfen und das Interesse der Kinder wecken. Falls ihr euren Kindern also auch schon im frühen Alter den richtigen Umgang mit der Natur beibringen wollt, ist ein Besuch der Umwelt-Erlebnistage sicher lohnenswert.

Tag der offenen Gartentür

Am 25. Juni 2017 findet der nächste überregionale Tag der offenen Gartentür statt und dient dazu beispielhafte Privatgärten einem interessierten Publikum zu eröffnen. Falls ihr also Anregungen für euren eigenen Garten braucht oder euch gerne mit anderen fleißigen Gärtnern entspannt unterhalten wollt, dann solltet ihr euch das Datum auf jeden Fall in eurem Kalender vermerken. Der Tag der offenen Gartentüren ist bestens dafür geeignet sich ein paar Freunde zu schnappen und ein paar idyllische Gärten in nächster Umgebung zu bewundern und bestaunen.

Kleiner Garten Eden

Doch um euer eigenes Paradies zu bekommen braucht ihr nicht unbedingt einen eigenen Garten oder ein Stück Acker, ihr könnt auch einfach euren eigenen kleine Balkon zu eurem Garten Eden umwandeln. Anregungen und Tipps dazu findet ihr hier.

Balken

Anzeige

Wohnen in Würzburg

Auf der Suche nach einer WG oder Wohnung? Über neue Wohnungsangebote, Gesuche und Themen rund ums Wohnen informieren wir auf unserer Facebook-Seite Wohnen in Würzburg.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT