Symbolbild: ICE bei Würzburg – Foto: Pascal Höfig
Symbolbild: ICE bei Würzburg – Foto: Pascal Höfig

Nach Angriff in ICE: Haftbefehl wegen versuchten Mordes

Messerangriff in ICE

ASCHAFFENBURG. Nachdem ein 43-Jähriger am Freitagabend in einem ICE einen 27-Jährigen mit einem Messer attackiert hat, konnte der Geschädigte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen.

Haftbefehl wegen versuchten Mordes

Die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Aschaffenburg erließ heute gegen den Mann Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

Es gibt weiterhin keine Anzeichen für einen politischen oder terroristischen Hintergrund.

Besonders heimtückisch gehandelt

Wie bereits berichtet hat ein 43-jähriger Niederländer in einem ICE kurz vor dem Aschaffenburger Hauptbahnhof einen 27-Jährigen mit einem Messer attackiert.

Die Ermittlungen der Aschaffenburger Kriminalpolizei liefen die Nacht über auf Hochtouren.

Von hinten angegriffen

Hierbei stellte sich unter anderem heraus, dass der Tatverdächtige sein Gegenüber heimtückisch von hinten mit einem Messer angegriffen und im Bereich des Halses verletzt hat.

Der 27-jährige Geschädigte konnte das Krankenhaus glücklicherweise nach einer Nacht bereits wieder verlassen.

Haft angeordnet

Der 43-jährige Tatverdächtige wurde am heutigen Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg der Ermittlungsrichterin vorgeführt.

Dieser ordnete gegen den Mann wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung die Untersuchungshaft an.

Der Haftbefehl wurde dem 43-Jährigen auf Grund seiner gesundheitlichen Probleme im Krankenhaus eröffnet. Zwischenzeitlich wurde er in eine umliegende Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Dieser Artikel beruht auf einer gemeinsamen Presseerklärung des Polizeipräsidium Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg.

Balken

Anzeige

Blaulicht-News per Push

Mit der Würzburg erleben App, erhält man Blaulicht-News direkt per Pushmeldung als erster auf’s Handy und bleibt rund um die Uhr über die wichtigsten Geschehnisse informiert. „Hier für Android oder iOS downloaden!“

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT