s.Oliver Würzburg ist gegen Rassismus. Foto: AWO
s.Oliver Würzburg ist gegen Rassismus. Foto: AWO

AWO und s.Oliver Würzburg setzen gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus

Internationale Woche gegen Rassismus

Rassismus steht im krassen Widerspruch zu den Werten der AWO. Deswegen beteiligt sich die AWO Unterfranken jedes Jahr an den Internationalen Wochen gegen Rassismus im März. Fremdenfeindliche und rassistische Äußerungen finden in den letzten Jahren immer mehr ihren Weg in die Öffentlichkeit.

Die Hürden, sich rassistisch zu äußern, sinken auch durch und mit den Sozialen Netzwerken. Dadurch, dass sich Menschen auf Facebook & Co vorwiegend mit Menschen vernetzen, die eine ähnliche politische Meinung vertreten, fühlen sich diese untereinander bestärkt, dass ihre rassistische Meinung mehrheitsfähig sei. Umso wichtiger ist es laut der AWO, in den Sozialen Netzwerken ein Gesicht gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit zu zeigen.

Sportlicher Kooperationspartner

Dieses Jahr holte die AWO auch ihre „sportlichen“ Kooperationspartner mit ins Boot, die Würzburger Kickers und die s.Oliver Würzburg. Vor jeweils einem Heimspiel der beiden Mannschaften wurde mit Unterstützung der Stadion- und Hallensprecher eine kleine Aktion organisiert, die vom Publikum jeweils mit Zustimmung durch tosenden Applaus belohnt wurde. Fairplay gilt nicht nur im Sport, sondern auch im Leben, da waren sich die Spieler einig und einige Basketballer berichten in dem Video von persönlichen rassistischen Erfahrungen.

Der Spieler des s.Oliver Würzburg Marvin Heckel berichtet hierzu von seinen Erfahrungen aus der Zeit in der er noch in der Altersklasse U14 Basketball spielte, dass er von den Trainern unter anderem als „kleiner Neger“ bezeichnet wurde. Seht im Video der AWO die Zitate der Spieler von s.Oliver Würzburg:

Auch in den Einrichtungen und der AWO Unterfranken finden jedes Jahr Fotoaktionen statt, mit Plakaten auf denen Mitarbeiter, Mitglieder oder Ehrenamtliche berichten, wieso sie gegen Hetze und Fremdenfeindlichkeit sind. Unter dem Hashtag #awogegenrassismus finden sich bundesweit in den Sozialen Medien Tausende von Bildern und Videos von lokalen Aktionen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT