Aussicht auf Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Aussicht auf Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Darauf freuen sich die Würzburger im Frühling

Der Frühling ist da

Wenn die Tage wieder länger werden, die dicke Winterjacke erstmal im Schrank hängen bleiben kann und das schöne Wetter unzählige Leute ins Freie lockt, weiß man – es wird endlich Frühling! Die Zeit der Kälte und der grauen Tage neigt sich langsam dem Ende entgegen und gut gelaunte Würzburger können sich auf die ein oder andere Frühlings-Unternehmung freuen.

1. Am Main entspannen

Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen über die Stadt erstrecken, entwickelt sich die Mainpromenade zum Lieblingsplatz aller Würzburger. Ganz egal, ob mit einem kühlen Bier oder einem der beliebten Brückenschoppen in der Hand, sonnige Tage oder laue Abende am Main sind jedes Jahr wieder ein Highlight.

Grillen und Schöppeln – wo ist es erlaubt?

Dort lässt es sich entspannt Zeit mit Freunden verbringen, spazieren gehen oder Fahrrad fahren und dabei in ganz besonderer Atmosphäre den Frühling genießen.

2. Frühjahrsvolksfest

Am 25. März 2017 startet in Würzburg wieder einmal das allseits beliebte Frühjahrsvolksfest. Egal ob für Groß oder Klein – 50 Schausteller werden bis zum 09. April für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgen. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden neben den Klassikern, wie Autoscooter, Kinderkarussell und Co., auch neue Fahrgeschäfte mit dabei sein. Nicht zu vergessen sind die vielseitigen kulinarischen Köstlichkeiten – auf dem Frühjahrsvolksfest ist für jeden etwas dabei!

3. Eis essen

Wohl nichts geht im Frühling über das Besuchen eines der vielen Würzburger Eiscafés. Besonders das erste Eis im Jahr schmeckt ja bekanntlich am Besten, weshalb die Würzburger bei freundlichem Wetter auf die kühle Köstlichkeit nicht verzichten wollen. Aber wo schmeckt das Eis eigentlich am Besten? Hier geht’s zu den beliebtesten Eisdielen in Würzburg!

4. Wanderung in die Weinberge

Wer es lieber sportlicher mag, macht sich bei den ersten Sonnenstrahlen auf in Würzburgs Weinberge. Dort kann man super schöne Spaziergänge machen, oftmals sogar mit einem exzellenten Blick über die Stadt. Stattet man sich vorher noch mit einem Picknickkorb aus, machen auch die Wanderpausen umso mehr Spaß! Ein geeigneter Startpunkt bietet sich beispielsweise in Grombühl – der Stadtteil grenzt direkt an die Weinberge und wer einen kleinen Aufstieg auf sich nimmt, erreicht schnell einen ruhigen Ort, an dem es sich gut abschalten lässt.

5. Radtour nach Randersacker

Einer der schönsten Radwege Würzburgs ist der entlang der etwa sechs Kilometer langen Strecke nach Randersacker. Startet man auf Höhe der Alten Mainbrücke, fährt man fast die gesamte Zeit am Wasser vorbei und ist bereits nach kürzester Zeit ausschließlich von Natur umgeben.

Radtouren in und um Würzburg

Angekommen, erwartet einen die ein oder andere Einkehrmöglichkeit. Natürlich kann man die Strecke auch noch ausweiten und bis nach Eibelstadt oder Sommerhausen fahren – alleine wird man dort bei schönem Wetter auf jeden Fall nicht sein.


Anzeige

Würzburg, was geht?

Parties, Konzerte, Festivals und jede Menge andere coole Events in und um Würzburg, findet man ab jetzt auf „Würzburg, was geht?“, unserer neuen Event-Plattform. Außerdem halten wir Würzburg-Fans auf der dazugehörigen Facebook-Seite „Würzburg, was geht?“ über die besten Veranstaltungen auf dem Laufenden. Jetzt liken und informiert bleiben!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT