Zahlreiche Häuser wurden beschädigt. Foto: Pascal Höfig
Zahlreiche Häuser wurden beschädigt. Foto: Pascal Höfig

Tornado fegt durch Kürnach

Mehrere Dächer beschädigt

KÜRNACH, LKR. WÜRZBURG. Ein schadensträchtiges offenbar sehr lokal begrenztes Wetterphänomen beschäftigte die Einsatzkräfte in Kürnach. Eine starke Windböe beschädigte u.a. mehrere Hausdächer.

Die örtlichen Landkreisfeuerwehren sind im Einsatz. Verletzt wurde dem Sachstand nach niemand.

Kurz nach 17.00 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken der Notruf eines Zeugen. Er gab an, dass das Dach einer Halle aufgrund starken Windes abgedeckt worden wäre. Unverzüglich alarmierte die Polizei die Integrierte Leitstelle und mehrere Streifen, die örtlichen Feuerwehr und der Rettungsdienst rückten aus.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es vermutlich eine lokal begrenzte Windböe war, die in einer Schneise bei mehr als zwanzig (hauptsächlich den älteren) Wohnhäusern Schäden an den Dächern verursachte. Außerdem wurden zwei größere Bäume entwurzelt und fielen auf die Prosselsheimer Straße.

Glücklicherweise wurde dem Sachstand nach niemand verletzt. Der entstandene Schaden ist derzeit noch nicht abschätzbar.

Im Einsatz vor Ort befinden sich zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Landkreisfeuerwehren, wie aus Kürnach, Estenfeld und der Berufsfeuerwehr Würzburg.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.


Anzeige

Blaulicht-News per Push

Mit der Würzburg erleben App, erhält man Blaulicht-News direkt per Pushmeldung als erster auf’s Handy und bleibt rund um die Uhr über die wichtigsten Geschehnisse informiert. „Hier für Android oder iOS downloaden!“

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT