Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Balkonbrand in Mehrfamilienhaus

Hoher Sachschaden

WÜRZBURG. Dem raschen Handeln von Zeugen und dem schnellen Eintreffen der Polizei ist es wohl zu verdanken, dass in der Nacht zum Dienstag bei einem Brand niemand verletzt worden ist. Der Sachschaden geht in die Zehntausende. Zur Ursache ermittelt die Kripo Würzburg.

Kurz vor Mitternacht waren Zeugen zu Fuß in der Neubergstraße unterwegs und bemerkten das Feuer auf einem der Balkone des Mehrfamilienhauses. Sie alarmierten ohne zu zögern über Notruf Polizei und Feuerwehr.

Keine Verletzten

Rasch waren in der Folge mehrere Streifen der Würzburger Polizei vor Ort und konnten die Bewohner des betroffenen und eines benachbarten Hauses alarmieren und aus ihren Häusern bringen. Letztlich blieben alle unverletzt.

Die ebenfalls rasch vor Ort eintreffende Freiwillige Feuerwehr vom Löschzug 3 und die Berufsfeuerwehr Würzburg hatte die Flammen zügig im Griff und gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich wohl auf einige zehntausend Euro. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT