Symbolfoto: Pascal Höfig
Symbolfoto: Pascal Höfig

Nach mehreren Einbrüchen: Tatverdächtiger ermittelt

Einbruch- und Diebstahlsserie geklärt

WÜRZBURG. Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt haben im Rahmen eines Polizeieinsatzes eine Reihe von Einbrüchen im Stadtgebiet aufgeklärt. Im Zimmer des Tatverdächtigen konnten Gegenstände aus verschiedenen Einbrüchen im Stadtgebiet sichergestellt werden. Die Beamten nahmen den 22-Jährigen noch vor Ort vorläufig fest und führten ihn auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vor.

Eigentlich wollten die Beamten der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt den 22-Jährigen im Rahmen eines Einsatzes wegen Ruhestörung nur zur Ruhe ermahnen, entdeckten dann aber verschiedenstes Diebesgut in seinem Zimmer. Zur weiteren Abklärung nahmen die Polizisten den Würzburger vorläufig fest, stellten das Diebesgut sicher und brachten den jungen Mann zur Dienststelle.

Mehrere Einbrüche im Stadtgebiet

Dort übernahm die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen und konnte dem 22-Jährigen bis zum jetzigen Zeitpunkt drei Einbrüche im Stadtgebiet Würzburg zur Last legen. Wie bereits berichtet kam es im Februar zu Einbrüchen in Büros im Schottenanger, einem Lagerraum in der Frankfurter Straße und einem Friseur in der Zeller Straße.

Bei den Einbrüchen entstand dem derzeitigen Sachstand nach ein Sachschaden von rund 3.000 Euro, der Beuteschaden beläuft sich auf wenige tausend Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der 22-Jährige am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft aufgrund des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls in mehreren Fällen und Fluchtgefahr Haftbefehl.

Im Anschluss brachte die Polizei den Tatverdächtigen in eine Justizvollzugsanstalt. Die weiter andauernden Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Dieser Artikel beruht auf einer gemeinsamen Presseerklärung des Polizeipräsidium Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT