Wenn sich die Eltern trennen, leiden (häufig) die Kinder - Symbolfoto: Pascal Höfig
Wenn sich die Eltern trennen, leiden (häufig) die Kinder - Symbolfoto: Pascal Höfig

Vertrauen ist gut – Treuetester ist besser?

Eifersucht gehört dazu

Vermutlich kennt das jeder von uns, der in einer Beziehung ist: Es gibt Momente, in denen man etwas eifersüchtig ist. Das gehört ja auch zu einer Beziehung dazu – oder etwa nicht? Wenn man einen attraktiven Partner hat, wird dieser doch auch anderen Personen auffallen? Doch wie viel Eifersucht ist ok? Wo ist hier die Grenze?

Frau sucht Treuetesterin

Auf verschiedenen Social Media Portalen kommt es immer mal wieder vor, dass jemand eine Treuetesterin für ihren Traummann, welchen sie womöglich auch noch bald heiraten möchte, sucht. Natürlich genauso andersherum. Traummann/-frau, Treuetesterin – passt das denn zusammen?

Verhalten nachvollziehbar?

Doch kann man ihr Verhalten nicht auch etwas nachvollziehen? In der Zeit von Tinder, zahllosen Partner- und Seitensprungportalen und den Möglichkeiten der verschiedensten sozialen Netzwerke? Verlocken diese Möglichkeiten nicht den Partner dazu, sich nach Abwechslung umzuschauen?

Wenn die Beziehung funktioniert und man seinem Partner vertrauen kann, ist eine Treuetesterin oder ein Treuetester wohl vollkommen überflüssig. Kommen Gedanken in einem auf, dass der Partner oder die Partnerin sich anderweitig umschaut, sollte man eventuell hinterfragen, warum dies der Fall sein könnte.

Bequemer Ausweg?

Vielleicht läuft die Beziehung doch nicht so gut, wie man es sich immer wieder einredet. Sollte man also nicht lieber ein gemeinsames Gespräch suchen, anstatt Dritte ins Boot zu holen? Werden Treuetester womöglich eingesetzt, weil es der bequemere Weg für einen selbst ist und man das direkte Gespräch meiden möchte?

Agentur für Würzburg

Im Internet finden sich mittlerweile haufenweise Agenturen, die ihre Dienste im Bereich „Treue testen“ anbieten. Auch für Würzburg ist das möglich. Auf einem Portal findet man sogar eine „Checkliste“ mit Anzeichen für einen untreuen Partner. Außerdem kann aus verschiedenen Testvarianten ausgewählt werden. Da gibt es zum einen den Treuetest per SMS oder WhatsApp, den Treuetest per Telefon oder Chat und zum anderen können sogar reale Treffen mit einem Lockvogel gebucht werden.

Risiken abwägen

Ob man einen Treuetester/in benötigt oder nicht, wollen und können wir hier gar nicht beantworten. Wenn man allerdings mit dem Gedanken spielt, sollte man auch hinterfragen, ob man auf dieser Basis – wie das Ergebnis auch ausfallen mag – weiterhin eine Beziehung mit der Person führen möchte.

Es ist auch möglich, dass der Partner eine solche Aktion verständlicherweise als starken Vertrauensbruch auffasst und sich dazu entscheidet, die Beziehung nicht fortzuführen. Dieses Risiko sollte man natürlich nicht unbedacht lassen.

Anmerkung der Redaktion

Dieser Artikel gibt nicht automatisch die Meinung der Redaktion wieder. Er soll zur Debatte anregen – so wie auch jeder gute Kommentar auf Facebook. Wir geben auch allen unseren Lesern die Chance, ihre Meinung bei uns zu veröffentlichen und diese diskutieren zu lassen. Wir freuen uns über Gastbeiträge zu allen Themen an: redaktion@wuerzburgerleben.de.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT