Aussicht auf Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Aussicht auf Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Neuer Immobilienmarktbericht für Grundstücke

Spekulationsblasen

Was ist ein Grundstück im Stadtbereich wert? Darüber gibt der nunmehr 6. Geschäfts- und Immobilienmarktbericht der Stadt Würzburg Auskunft. Erstellt hat den Bericht die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückwerte im Bereich der Stadt Würzburg für die Jahre 2014/2015.

Der Bericht gibt einen Einblick in das Geschehen des örtlichen Grundstücksmarkts. Damit wird die regionale Preisentwicklung dargestellt, über das Preisniveau informiert und die Transparenz des Grundstücksmarkts erhöht. Prognosen erstellt der Geschäftsbericht nicht.

Tatsächlich gezahlte Preise

Basisdaten sind die ausgewerteten Angaben der notariellen Kaufverträge mit den tatsächlich gezahlten Preisen für Grundstücke im Bereich der Stadt Würzburg. Im Bericht sind u.a. Bestandsumsätze und Durchschnittspreise für Wohnungseigentum, bebaute und unbebaute Grundstücke, sowie Bodenpreisindexreihen und Marktanpassungsfaktoren aufgeführt.

Für Bürger und Experten

Der Bericht wendet sich an Experten, beispielsweise die freiberuflich tätigen Bewertungssachverständigen, aber auch an interessierte Bürger. Aus diesem Grund informiert der Bericht auch über die Tätigkeit des Gutachterausschusses.

Kosten des Immobilienmarktberichts

Für den Bericht wird als Druckexemplar eine Gebühr von 30 Euro zzgl. Portokosten erhoben. Die digitale Ausgabe gibt es für 25 Euro zum Download. Bestellung unter www.wuerzburg.de/gutachterausschuss auf der Seite „Der Geschäfts- und Immobilienmarktbericht“. Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, gutachterausschuss@stadt.wuerzburg.de, Tel. 0931/37 33 09.

Gutachterausschuss

Gutachterausschüsse wurden in Deutschland mit der Einführung des Bundesbaugesetzes 1960 eingeführt. Sie wirken in Bayern in den Zuständigkeitsbereichen von 25 kreisfreien Städten und 71 Landkreisen.

Die Aufgabe der Gutachterausschüsse besteht darin, die Transparenz am Grundstücksmarkt zu gewährleisten und damit Spekulationsblasen entgegenzuwirken. Gutachterausschüsse sind neutral, selbstständig, nicht an Weisungen gebundene Gremien und ihre Mitglieder ausgewiesene Experten.

Hohe Fachkompetenz

Damit wird die hohe Fachkompetenz der Gutachterausschüsse geprägt. Die Geschäftsstellen sind bei den jeweiligen (Kreis-)Verwaltungsbehörden angesiedelt. Für das Stadtgebiet Würzburg ist dies im Baureferat in der Fachabteilung Tiefbau / Geodaten und Vermessung der Fall.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT