Einzelhandelsblues von Volker Gerull - Screenshot Youtube
Einzelhandelsblues von Volker Gerull - Screenshot Youtube

Einzelhandelsblues: Schweinfurter singen schon gegen Leerstände

Wiederbelebung durch Musik?

„Das ist der Einzelhandelsblues, kaum jemand kauft noch ein zu Fuß“ – mit dieser Zeile beginnt ein Song von Volker Gerull, Inhaber von Sell Mode Plus in Würzburg und gebürtiger Schweinfurter, der seit einer Woche auf Youtube kursiert. Nach einem Blick auf das „skurrile Video“ stellt sich zunächst die Frage: Was hat es denn damit auf sich?

Von den Problemen und Nöten des kleinen Fachhandels: Mit dem Blues drückt der 67-Jährige seinen Missmut über die rund 50 leerstehenden Läden in seiner Heimatstadt Schweinfurt aus – auf eine humorvolle Art. Nicht zuletzt verdeutlicht er, dass man genug von den zunehmenden Leerständen in Schweinfurt habe. Benötigt Würzburg auch eine Hymne für die Innenstadt?

Hymne gegen Online-Boom

Verantwortlich wird der boomende Onlinehandel gemacht, so nimmt er die Bequemlichkeit inklusive Auslieferungen per Drohne und das Einkaufen aus dem Bett heraus aufs Korn – getreu dem Motto „man muss den Hintern nicht bewegen“. Und Gerull singt nicht nur „schaut Euch doch um in Eurer Stadt, die immer weniger Läden hat“, er unterstreicht seine Worte im Video mit einer Bildergalerie von zahlreichen freistehenden Geschäften in Schweinfurt.

„So viele Händler sind schon platt“

Aufgrund seiner langjähriger ehrenamtlichen Tätigkeit im Handelsverband Unterfranken kenne er die Probleme des lokalen Handels, schreibt Volker Gerull zu seinem Einzelhandelsblues. Der 67-Jährige führt derzeit zusammen mit seiner Frau die beiden Filialen von Sell Mode Plus in Würzburg und Bamberg, welche Mode in großen Größen anbieten.

Ob man mit Gesang und Gitarre eine Leerstandsproblematik beseitigen kann sei mal dahin gestellt. Aber eins ist auf jeden Fall erreicht: für Aufmerksamkeit sorgt der Blues. Wer könnte das mal in Würzburg nachahmen?

Würzburg, was geht?

Parties, Konzerte, Festivals und jede Menge andere coole Events in und um Würzburg, findet man ab jetzt auf „Würzburg, was geht?“, unserer neuen Event-Plattform. Außerdem halten wir Würzburg-Fans auf der dazugehörigen Facebook-Seite „Würzburg, was geht?“ über die besten Veranstaltungen auf dem Laufenden. Jetzt liken und informiert bleiben!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT