Straßenbahngleise - Symbolfoto: Pascal Höfig
Straßenbahngleise - Symbolfoto: Pascal Höfig

Husky schwer misshandelt: Hundhalter erwartet Anzeige

Über Strabagleise gezerrt

WÜRZBURG/INNENSTADT. Ein Hundehalter hat am Dienstagabend seinen Husky in der Juliuspromenade schwer misshandelt. Eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt nahm den Hund an sich und brachte ihn ins Tierheim. Den Besitzer erwartet eine Strafanzeige nach dem Tierschutzgesetz.

Am Dienstag, um 19:15 Uhr, hatte der 58-Jährige seinen Husky, auf dem Rücken liegend und an der Leine angebunden, über die Gleise der dort verlaufenden Straßenbahn gezogen. Dies konnten mehrere Zeugen beobachten und verständigten daraufhin die Polizei. Die Einsatzkräfte nahmen das verängstigte Tier in Verwahrung und übergaben es dem Tierheim.

Den uneinsichtigen Würzburger erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Blaulicht-News per Push

Mit der Würzburg erleben App, erhält man Blaulicht-News direkt per Pushmeldung als erster auf’s Handy und bleibt rund um die Uhr über die wichtigsten Geschehnisse informiert. „Hier für Android oder iOS downloaden!“

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT