Auf einer Freifläche brannten beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei ca. 100 Strohrundballen und ca. 140 Quaderballen Silage - Foto: Benedict Rottmann / FF Marktheidenfeld
Auf einer Freifläche brannten beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei ca. 100 Strohrundballen und ca. 140 Quaderballen Silage - Foto: Benedict Rottmann / FF Marktheidenfeld

Strohballenbrand in Karbach: Brandstiftung

Ca. 100 Strohrundballen in Brand

Am 29.01.2017, gegen 19.14 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Polizei in Würzburg mitgeteilt, dass in Karbach Strohballen brennen würden.

Auf einer Freifläche brannten beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei ca. 100 Strohrundballen und ca. 140 Quaderballen Silage.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 4000,– Euro.

Neben der eingesetzten Polizeistreife befanden sich noch die Feuerwehren aus Marktheidenfeld, Karbach, Birkenfeld, Zimmern und Urspringen mit 75 Einsatzkräften vor Ort.

Nach dem momentanen Stand der Ermittlungen, die von der Polizeiinspektion Marktheidenfeld geführt werden, muss von Brandstiftung ausgegangen werden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktheidenfeld unter der Rufnummer 09391/9841-0.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT