Feuerwehren aus Randersacker und Gerbrunn hatten den Brand schnell unter Kontrolle - Foto: FF Gerbrunn
Feuerwehren aus Randersacker und Gerbrunn hatten den Brand schnell unter Kontrolle - Foto: FF Gerbrunn

Schwelbrand in Mehrfamilienhaus

Hoher Sachschaden

RANDERSACKER, LKR. WÜRZBURG. Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Randersacker führte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu erheblichem Sachschaden an Mobiliar und Wohnung. Die zum Brandzeitpunkt im Haus anwesenden Bewohner blieben jedoch unverletzt. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Schwelbrand einer Matratze

Kurz vor Mitternacht ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Meldung über den Brand in der Balthasar-Neumann-Straße in Randersacker ein. Ein Anwohner meldete starke Rauchentwicklung in einem der Räume des Mehrfamilienhauses.

Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren aus Randersacker und Gerbrunn hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Nach ersten Einschätzungen vor Ort war die starke Rauchentwicklung auf den Schwelbrand einer Matratze zurückzuführen.

Der entstandene Sachschaden an der Wohnung und der Einrichtung dürfte sich nach momentanen Schätzungen auf mehrere tausend Euro belaufen. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT