Foto: Pascal Höfig
Polizei – Foto: Pascal Höfig

Lkw-Fahrer stoppt Falschfahrer auf der B19

Beinaheunfall auf B19

WÜRZBURG/LENGFELD. Am Mittwochmorgen hat ein Falschfahrer auf der B19, Höhe Lengfeld, einen großen Polizeieinsatz ausgelöst und einen Toyota-Fahrer zu einem riskanten Ausweichmanöver genötigt. Glücklicherweise blieben bei diesem Vorfall alle Verkehrsteilnehmer unverletzt. Der Falschfahrer konnte von einem Sattelzug-Fahrer zum Anhalten bewegt werden. Ihn erwartet nun eine saftige Geldbuße.

Sattelzug-Fahrer stoppt Falschfahrer

Um 08:00 Uhr fuhr der 50-jährige VW-Fahrer auf der B19, Fahrtrichtung stadtauswärts, entgegen der vorgeschriebenen Streckenführung in Richtung Stadtmitte. Hierbei kam es zu einem Beinaheunfall mit einem 25-jährigen Toyota-fahrer, der einen Zusammenstoß nur durch ruckartiges Ausweichen vermeiden konnte. Zum Glück blieben alle Verkehrsteilnehmer unverletzt.

Der Falschfahrer konnte von einem Sattelzugfahrer gestoppt werden und wurde vor Ort von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt kontrolliert.

Nach bisherigen Erkenntnissen stand der Falschfahrer nicht unter Alkohol-/Drogen- oder Medikamenteneinfluss, war jedoch völlig ortsunkundig. Den Mann erwartet nun im Rahmen eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung eine saftige Geldbuße.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT