Hubschrauber der Bayerischen Polizei - Foto: Polizei Bayern
Hubschrauber der Bayerischen Polizei - Foto: Polizei Bayern

Mann bricht in Eis ein: Rettungseinsatz auf Fränkischer Saale

Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz

AURA A.D.SAALE, LKR. BAD KISSINGEN. Nachdem am Montagmittag der Notruf eines Zeugen die Einsatzkräfte erreichte, dass ein Mann in die Fränkische Saale eingebrochen sei, läuft vor Ort ein größerer Rettungseinsatz. Feuerwehr, Rettungsdienst, Wasserwacht und Polizei suchen unter Hochdruck nach der Person.

Kurz vor 12.30 Uhr meldete sich der Zeuge über Notruf bei der Integrierten Leitstelle. Er hatte ca. einen Kilometer vor Aura auf der Fränkischen Saale einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann gesehen, der mittig ins Eis eingebrochen sein soll und danach verschwunden war.

Unverzüglich machten sich zahlreiche Einsatzkräfte auf den Weg zum Einsatzort. Neben der Hammelburger und der Wasserschutzpolizei sind die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren, der Rettungsdienst und die Wasserwacht vor Ort.

Auch ein Polizeihubschrauber wurde hinzugezogen, um die eingebrochene Person zu lokalisieren.

Zwischenzeitlich suchen die Retter auch das Ufer und angrenzende Bereiche ab, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich der Mann selbst aus dem nicht tiefen Wasser an Land retten konnte.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT