Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Dachstuhl abgebrannt

Haus unbewohnbar

ZELLINGEN, LKR. MAIN-SPESSART. Nach dem Brand im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses am Samstagabend ist dieses nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer in der obersten Etage des Einfamilienhauses in der Gartenstraße hatten zuerst die Nachbarn bemerkt. Durch einen lauten Knall gegen 21.45 Uhr waren sie darauf aufmerksam geworden und alarmierten sofort die beiden Bewohner und die Feuerwehr.

Knapp 100 Einsatzkräfte vor Ort

Die Wehren aus Zellingen, Karlstadt, Retzbach, Billingshausen, Duttenbrunn, Erlabrunn und Himmelstadt waren mit insgesamt 96 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung vor Ort.

Auch ein Notarzt und drei Sanitäter waren vorsorglich alarmiert worden. Für das Löschen der letzten Glutnester deckte die Feuerwehr das Dach des Einfamilienhauses ab.

Die Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Schadenshöhe dürfte im oberen fünfstelligen Bereich liegen.

Sobald weitere Informationen vorliegen, wird durch die Pressestelle des PP Unterfranken nachberichtet.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT