Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Bewohners feststellen - Foto: Pascal Höfig
Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Bewohners feststellen - Foto: Pascal Höfig

76-Jähriger verstirbt bei Zimmerbrand

Feuer in Mehrfamilienhaus

WÜRZBURG. Am Samstagmittag ist ein 76-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses bei einem Feuer in seiner Wohnung ums Leben kommen.

Der Senior erlitt bei dem Zimmerbrand so schwere Verletzungen, dass die Feuerwehr den Mann tot in seiner Wohnung fand.

Die Ermittlungen insbesondere zur Ursache des Brandes hat die Kripo Würzburg bereits übernommen.

Bislang ungeklärte Ursache

Der Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Keesburgstraße war gegen 12.55 Uhr bemerkt und dann auch der Einsatzzentrale der Unterfränkischen Polizei gemeldet worden.

In einer der Wohnungen des Gebäudes war aus bislang noch unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

76-Jähriger verstorben

Die Würzburger Feuerwehr konnte die Flammen zwar zügig ablöschen und zahlreiche Bewohner es Anwesens retteten sich unverletzt ins Freie. Der 76 Jahre alte Bewohner der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, ist bei dem Brand verstorben.

Er erlag noch vor Ort seinen Verletzungen.

Kripo ermittelt

Für den Einsatz musste die Keesburgstraße zeitweise für den Verkehr komplett gesperrt werden. Der Sachschaden ist zur Stunde (Stand 15.45 Uhr) noch nicht abschätzbar.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat die ersten Ermittlungen bereits aufgenommen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT