Amphetamin- Symbolbild: Pascal Höfig
Amphetamin- Symbolbild: Pascal Höfig

Ohne Fahrerlaubnis mit gefälschten Dokumenten

Unter Drogeneinfluss

WÜRZBURG UND THEILHEIM, LKR. WÜRZBURG. Am Donnerstagmittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried auf der A 3 gleich zwei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die augenscheinlich unter Drogeneinfluss standen und mehrere total gefälschte Dokumente sichergestellt.

Sachverhalt

Gegen 12:15 Uhr kontrollierten Autobahnpolizisten auf der Rastanlage Würzburg einen Mazda mit ungarischer Zulassung. Dabei hatten sie den Verdacht, dass der 26-jährige Fahrer unter Einwirkung von Betäubungsmitteln stand.

Auf eine entsprechende Frage räumte der junge Mann gegenüber den Ordnungshütern ein, vor kurzem mehrere Joints geraucht zu haben. Eine Blutentnahme folgte und eine mehrstündige Zwangspause wurde angeordnet.

Da der Mann keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er mehrere hundert Euro als Sicherheitsleistung für das zu erwartende Bußgeld wegen einer Fahrt unter Drogeneinwirkung hinterlegen.

Kokain

Zur selben Zeit überprüften Fahnder der Autobahnpolizei auf einem Parkplatz vor Rottendorf den Fahrer eines Opels. Dabei bemerkten sie bei dem 43 Jahre alten Mann drogentypische Auffälligkeiten und führten einen Test durch. Dieser wies auf den Konsum von Kokain hin, was der Mann gegenüber den Polizisten auch einräumte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Auch nahmen die Autobahnfahnder seinen vorgelegten Führerschein und seinen Ausweis genauer unter Lupe und stellten fest, dass es sich bei den beiden scheinbar bulgarischen Dokumenten um Totalfälschungen handelte. Außerdem erfuhren sie, dass der Mann überhaupt keine Fahrerlaubnis besitzt.

Ermittlungen

Gegen den Autofahrer, der keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, wird nun wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und des Verdachts einer Fahrt unter Drogeneinwirkung ermittelt. Er musste ebenfalls eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT