Leonard Frank Promenade - Foto: Pascal Höfig
Leonard Frank Promenade - Foto: Pascal Höfig

Mutter bedroht: 24-Jähriger springt vor Polizei in den Main

Mutter bedroht

WÜRZBURG. Ein psychisch belasteter Mann hat am Dienstagnachmittag einen größeren Polizeieinsatz in der Leonhard-Frank-Promenade ausgelöst. Nachdem der Mann zuvor seine Mutter bedroht hatte und anschließend geflüchtet war, konnte ihn eine Streife der Würzburger Polizei ausfindig machen.

Einen Sprung in den Main vor den Augen der Beamten überstand der Mann glücklicherweise ohne größere Blessuren. Nach medizinischer Erstversorgung wurde er in ein Bezirkskrankenhaus gebracht.

Aggressiv und mit Messer bewaffnet

Der polizeibekannte Würzburger war gegen 15:30 Uhr mit seiner Mutter in Streit geraten und hatte sie bedroht. Anschließend rannte er davon und eine Streife der Würzburger Polizei konnte den Mann wenig später an der Leonhard-Frank-Promenade antreffen.

Sprung in den Main

Der Mann war sofort sehr aggressiv und hatte ein Messer bei sich. Trotz mehrmaliger Aufforderung, legte er das Messer nicht beiseite und wollte erneut flüchten.

Weil er keinen anderen Ausweg sah, warf er erst das Messer weg und sprang anschließend in den Main. Nach wenigen Sekunden kletterte er jedoch selbständig an Land und wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Verletzt wurde bei dem Einsatz glücklicherweise niemand. Der 24-Jährige kam nach der ärztlichen Erstversorgung in ein Bezirkskrankenhaus.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT