Symbolbild Notarzt – Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Notarzt – Foto: Pascal Höfig

Fünf Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Vollsperrung der B469

STOCKSTADT AM MAIN. Am Freitagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, wurden bei einem Verkehrsunfall auf der B 469 in Fahrtrichtung Seligenstadt fünf Personen verletzt.

Zwischen den Anschlussstellen Stockstadt und A3 musste ein 20-Jähriger seinen Seat aufgrund eines Motorschadens notgedrungen auf der rechten Fahrspur anhalten. Noch bevor der Fahrer sein Fahrzeug absichern konnte, bemerkte eine 27-jährige nachfolgende Suzuki-Fahrerin das Pannenfahrzeug noch rechtzeitig und bremste hinter dem Seat zum Stillstand ab.

Notarzteinsatzfahrzeug aufgefahren

Der 54-jährige Fahrer eines heranfahrenden Notarzteinsatzfahrzeuges konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf das Heck des Suzuki auf. Das Notarzteinsatzfahrzeug war zur Unfallzeit ohne Sondersignale unterwegs.

Drei Frauen und ein 3-jähriges Kind im Suzuki, sowie der Notarztfahrer, wurden durch den Aufprall leicht verletzt.

Sie wurden durch einen Notarzt und den Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Ca. 20.000 Euro Schaden

Die beiden Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehren Stockstadt am Main und Großostheim waren mit ca. 30 Einsatzkräften vor Ort. Insgesamt war die B469 in Fahrtrichtung Seligenstadt für über eine Stunde gesperrt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aschaffenburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT