Der schwarze SUV mit Frankfurter Kennzeichen - Foto: Polizei Unterfranken
Der schwarze SUV mit Frankfurter Kennzeichen - Foto: Polizei Unterfranken

Porsche kracht in Stauende: Dringend weitere Zeugen gesucht!

Porsche kracht in Stauende

KIST. Nachdem am Montagvormittag ein Geländewagen auf der A3 bei Kist mit mehreren Fahrzeugen am Stauende kollidiert, suchen die Ermittler der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried weitere Zeugen.

Wie bereits berichtet, hatte sich auf der A3, kurz nach der Anschlussstelle Kist, gegen 11:00 ein Stau mit mehreren Fahrzeugen gebildet. Auf dem rechten Fahrstreifen waren die Fahrzeuge teilweise zum Stillstand gekommen.

Dringend Zeugen gesucht

Ein 48-jähriger Porschefahrer fuhr mit seinem Cayenne auf das Stauende zu und kam nach rechts auf den Seitenstreifen, der mit einer dünnen Schneeschicht bedeckt und verlor die Kontrolle über den schweren SUV. Er krachte mit Wucht seitlich in die Kolonne. 17 Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Zur Aufklärung des Unfallherganges ist der Sachbearbeiter der VPI Würzburg-Biebelried dringend auf Zeugenaussagen angewiesen.

Die Polizei hat deshalb folgende Bitte:

Wer am Montagvormittag gegen 11:00 Uhr den Unfall auf der A 3, etwa drei Kilometer nach der Anschlussstelle Kist, beobachtet hat oder wem der schwarzen Porsche Cayenne mit Frankfurter Zulassung vor dem Unfall aufgefallen ist, unbedingt bei der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried, Tel. 09302/910-0 melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT