Rettungsgasse Mehrspurig - Grafik: www.rettungsgasse-rettet-leben.de
Rettungsgasse Mehrspurig - Grafik: www.rettungsgasse-rettet-leben.de

Pflicht: Lebensretter Rettungsgasse

Wichtige Änderung

Immer wieder kommt es nach schweren Verkehrsunfällen auf Autobahnen und autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraßen zu einem großen Zeitverlust für die Rettungskräfte, weil diese wegen eines Staus nicht bis zu den Unfallopfern herankommen. Oft wird die so genannte Rettungsgasse erst gebildet, wenn die Retter mit Blaulicht und Martinshorn im Rückspiegel zu sehen sind.

Weil diese wertvollen Minuten über Leben und Tod entscheiden können, hat der Gesetzgeber zum 14.12.2016 eine wichtige Änderung der Straßenverkehrsordnung auf den Weg gebracht. § 11 Absatz 2 wurde wie folgt geändert:

„(2) Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.“

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Berufsfeuerwehr Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT