Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Tankstellenüberfall: Maskierter Täter fesselt Angestellte

Angestellten gefesselt

MILTENBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag ist eine Tankstelle durch einen unbekannten Täter überfallen worden. Dem Täter gelang mit wenigen hundert Euro die Flucht und trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieb die Suche nach dem Unbekannten bislang ergebnislos.

Noch in der Nacht übernahm die Aschaffenburger Kripo die weitere Ermittlungsarbeit.

Mit Pistole gedroht

Der maskierte Täter betrat gegen 23:50 Uhr die Tankstelle in der Mainzer Straße und ging zielgerichtet an die Kasse.

Dort bedrohte er sofort den Angestellten der Tankstelle mit einer Pistole und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Nach der Übergabe des Geldes fesselte er den Mitarbeiter und verließ die Tankstelle in unbekannte Richtung.

Täter erbeutet wenige hundert Euro

Nachdem sich der Kassierer von der Fesselung befreien konnte, informierte er die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung, mit einer Vielzahl eingesetzter Streifen, verlief bislang jedoch ergebnislos.

Bei der Tat erbeutete der Täter wenige hundert Euro.

Der Unbekannte konnte wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • ca. 185 cm groß und schlank
  • ca. 22 Jahre alt
  • schwarze Softshelljacke mit Kapuze, schwarze Hose (evtl. Jogginghose), schwarze Schuhe, schwarze Handschuhe
  • maskiert mit einer schwarzen Sturmhaube

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg bittet Zeugen die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben sich unter Tel: 06021/857-1732 zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT