Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Autobahnen: Viel Reiseverkehr – wenig Unfälle

Stau bis zu 4 Kilometer

BEREICH MAINFRANKEN. Trotz des hohen Verkehrsaufkommens in Fahrtrichtung Süden gab es nur wenige Unfälle, bei denen lediglich Sachschäden entstanden sind.

Aufgrund der Baustelle ab der Anschlussstelle Heidingsfeld staut sich der Verkehr in Fahrtrichtung Süden nachmittags zeitweise auf ca. 3 – 4 Kilometer zurück, löste sich aber am frühen Abend wieder selbständig auf.

Vier Verkehrsunfälle

Insgesamt mussten die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried von Freitag- bis Samstagfrüh lediglich zu vier Verkehrsunfällen ausrücken.

Hierbei kam es bei drei Unfällen auf den BAB 3 und 7, an denen jeweils 2 Pkw beteiligt waren, zu Sachschäden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro.

Ein weiterer Kleinunfall ereignete sich auf der Tank- und Rastanlage Würzburg Süd, an dem an zwei Sattelzügen beim Ausparken eines der beiden Unfallbeteiligten ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro entstanden ist. Personen wurden bei keinem der Unfälle verletzt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT