Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Benefizaktion für kranke Kinder und Krebsforschung

Gemeinsam helfen – gemeinsam spenden

Sie haben ausgeschenkt, gebacken, verkauft, gesammelt, gespendet und damit geholfen. 9.300 Euro kamen so bei der gemeinsamen Benefizaktion von Landrat Eberhard Nuß, Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt zusammen. „Ich danke Ihnen allen für diese gemeinschaftliche, großartige Hilfe“, so Landrat Nuß.

Im vergangenem Jahr hatten Stefan Stey und er diese Idee der Benefizaktion entwickelt und in diesem Jahr zusammen mit dem Würzburger Oberbürgermeister initiiert. „Sie haben gezeigt, dass Sie als Marktkaufleute ein großes Herz haben, das finde ich großartig, vergelt’s Gott“, freut sich Schuchardt.

Der Spendenzweck

Das Geld kommt nun in gleichen Teilen dem Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs“ und dem Verein „KIWI“ zu Gute. Oberbürgermeister und Landrat sind sich darin einig: „Beide Projekte aus der Bürgerschaft haben es wirklich verdient, von uns allen unterstützt zu werden.“

Die Beteiligten

Mit Spenden an der Benefizaktion beteiligt haben sich Stefan Stey mit seinem Rahmfleckerlstand, Heiner Distel vom Feuerzangenbowlen-Ausschank, Werner Baumeister vom original fränkischen Winzerglühwein, Ernst Michel von der Weihnachtspyramide, Kurt Schubert vom Ratskeller, Hans Beddig vom Würzburger Kerzenhaus, die Familie Opl mit dem Schafswolle-Verkaufsstand, der Bratwurststand Hahns Herzl, Heinz Fieseler vom Kinderkarussell sowie die Sparkasse Mainfranken Würzburg und die VR-Bank Würzburg.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT