Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Wo kaufen die Würzburger ihre Geschenke?

Geschenkekauf – aber wo?

Öffnungszeiten rund um die Uhr und bequeme Lieferung nach Hause – das Onlinegeschäft boomt und ein Nachlassen des Trends ist nicht in Sicht. In diesem Jahr besagte die E-Commerce Prognose, laut der Welt, sogar ein Plus von 12 Prozent. Vor allem in Mittel- und Kleinstädten führt dies zu einer zunehmenden Leerstandsproblematik. Wir haben daraufhin mal nachgefragt, wie es die Würzburger mit den Weihnachtseinkäufen halten und interessante Antworten bekommen.

Professionelle Beratung

Die Mehrheit der Kommentare läuft doch darauf hinaus, dass lieber im lokalen Einzelhandel als online gekauft werde. Andrea findet zum Beispiel, dass es doch Spaß macht, die Geschenke in der Stadt zu kaufen und danach noch gemütlich einen Kaffee zu trinken. Auch Gisela kauft lieber im Geschäft: „Da kann ich was in die Hand nehmen und finde manchmal noch zusätzliche Kleinigkeiten, bekomme sogar manchmal die Geschenke liebevoll verpackt.“ Stefan besorgt seine Dinge ebenfalls lieber im Einzelhandel: „Da kann ich mich professionell beraten lassen und sehe was ich kaufe,“ kommentiert er unter unser Posting.

Zu hohe Parkgebühr

„Wenn jeder nur noch online kauft, gibt es bald keine tollen Geschäfte mehr,“ das findet Gabi. Auch viele andere Fans nutzen gerne die Angebote des lokalen Einzelhandels. Allerdings gibt es auch kritische Kommentare. Die Parkgebühren in der Stadt seien zu hoch, heißt es mehrmals und die „Auswahl der Geschäfte lässt zu wünschen übrig“, schreibt Rosi. Auch müssen Artikel manchmal im Laden erst bestellt werden, da könne man es gleich von zuhause aus am Computer erledigen.

Teils, teils

Dann gibt es noch diejenigen, die gerne im Laden kaufen aber trotzdem hin und wieder auch online. Wenn es das gewünschte Geschenk nur im Internet gibt, wird dann auch schon mal bestellt. Genauso, wenn das Produkt im Netz um ein Vielfaches günstiger ist als im Geschäft, wird lieber online bestellt. Ein Fan-Kommentar lautet sogar: „Das meiste muss ich online kaufen, da es das in der Stadt nicht zu kaufen gibt.“ Hier wird wieder die Auswahl an Geschäften kritisiert. Es gebe in Würzburg außerdem zu viele Handy-Läden und „billige minderwertige Kleidung“, heißt es in einem Kommentar.

„Den Stress brauch ich nicht!“

Einige Fans schreiben allerdings schon direkt, dass sie am liebsten im Internet auf Geschenkesuche gehen und dann auch online kaufen. „Den Stress zur Weihnachtszeit in die Stadt zu gehen, brauch ich echt nicht“, schreibt Alex. Claudia kauft auch lieber online, da es einfach gemütlicher sei, abends vom Sofa aus zu bestellen. Fan Stephan findet die Lieferung direkt nach Hause viel stressfreier, als der Einkauf in der Stadt. Und Joachim sieht den Umtausch innerhalb 14 Tagen bei Produkten aus dem Internet als unschätzbaren Vorteil.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT