Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Alkoholfahrt endet in Trümmerfeld

Fünf Pkw beschädigt

WÜRZBURG/FRAUENLAND. Sein übermäßiger Alkoholkonsum wurde am frühen Samstagmorgen (17.12.16) einem 54-jährigen Mercedesfahrer zum Verhängnis.

Der 54-jährige fuhr in der Salvatorstraße zunächst einem geparkten Pkw den linken Außenspiegel ab, ehe er ein Stück weiter erneut nach rechts von seiner Fahrstrecke abkam und vier weitere geparkte Pkw aufeinander schob.

Auch diesmal entfernte sich der Mercedesfahrer vom Unfallort.

1,86 Promille

In der Waltherstraße stellte er schließlich sein stark beschädigtes Fahrzeug ab und konnte von einer Polizeistreife angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss, ein Alkotest ergab 1,86 Promille.

Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, nach erfolgter Blutentnahme schlief er für den Rest der Nacht in einer Polizeizelle seinen Rausch aus. Es entstand beträchtlicher Sachschaden, die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT