Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Literaturcafé der Stadtbücherei: Neues Programm ab Januar

Die nächste Runde

Das Literaturcafé der Stadtbücherei Würzburg startet im Januar in die nächste Runde. Unter neuer Leitung von Dr. Isabel Fraas werden in bewährter Weise Kurzgeschichten oder Ausschnitte aus Romanen vorgelesen. Anschließend kann das Publikum über die Texte diskutieren oder aus eigenem Erleben erzählen. Der Literaturkreis, früher unter dem Namen Erzählcafé, hat seit Langem treue Fans.

Die Veranstaltungen

Das Programm liegt in der Stadtbücherei aus und ist unter www.stadtbuecherei-wuerzburg.de zu finden. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 16 Uhr, Einlass ab 15.30 Uhr. Im Eintrittspreis von 4 € sind – wie immer – Kaffee und Kuchen enthalten. Eintrittskarten können im Vorverkauf ab 2. Januar 2017 erworben oder für 5 Tage reserviert werden, dann ist die Teilnahme gesichert. (Kartenreservierung unter Telefon 0931/37-2444)

Die Termine im Überblick

  • Do., 26. Januar: Lesung aus: J. L. Carr: „Ein Monat auf dem Land“
    Weltkriegsveteran Tom Birkin reist 1920 nach Yorkshire in das kleine Dorf Oxgodby. Hier arbeitet er in einer Kirche, um ein mittelalterliches Fresko freizulegen. Birkin knüpft Kontakte in der Dorfgemeinschaft und genießt den Sommer in dem kleinen Ort.
  • Do., 23 .Februar: Lesung aus: Bodo Kirchhoff: „Widerfahrnis“
    Die überraschende Bekanntschaft zwischen dem ehemaligen Kleinverleger Reither und Leonie Palm mündet in eine spontane Reise durch Italien. Das Glück der aufkeimenden Beziehung währt nur kurz. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2016.
  • Do., 20. April: Lesung aus: Dôrît Rabînyân: „Wir sehen uns am Meer“
    Die Israelin Liat und der Palästinenser Chilmi lernen sich in New York kennen und lieben. Wird ihre Beziehung unter dem Druck der politischen Lage ihres Heimatlandes Bestand haben?

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT