Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Neue Datenbank für Bewegungs- oder Ernährungsangebote

Erleichterte Suche

Die Suche nach einem Anbieter für z.B. Bewegungs- oder Ernährungsangebote kann sich schwierig gestalten. Eine große Anzahl an Vereinen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen in Stadt und Landkreis Würzburg bieten Kurse oder Beratungen an. Aber welcher davon ist der Richtige für mich? Gibt es Angebote in meiner Nähe? Eine neue Datenbank will nun alle Anbieter und deren Angebote aus dem Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention vereinen.

Die AOK Bayern – die Gesundheitskasse fördert das Projekt zur Erstellung der Datenbank mit über 15.000 Euro. Die Projektidee wurde innerhalb der Arbeitsgruppe „Lebenswelten“ im Rahmen der Gesundheitsregionplus Stadt und Landkreis Würzburg entwickelt und der Aufbau wird dort federführend betreut. Die offizielle Bescheidübergabe erfolgte durch Horst Keller, Direktor der AOK-Direktion Würzburg, im Rahmen des 2. Gesundheitsforums der Gesundheitsregionplus Stadt und Landkreis Würzburg.

Scheckübergabe der AOK

Stellvertretend für die Stadt und den Landkreis nahmen Bürgermeister Dr. Adolf Bauer und die stellvertretende Landrätin Christine Haupt-Kreutzer gemeinsam mit dem Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionplus Christian Kretzschmann den symbolischen Scheck entgegen.

Fertigstellung bis Mitte des kommenden Jahres

Die Anbieterdatenbank soll das Herzstück der ebenfalls neu entstehenden Homepage der Gesundheitsregionplus sein und Mitte des kommenden Jahres allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus der Stadt und dem Landkreis Würzburg zur Verfügung stehen. Daneben erhoffen sich die Initiatoren durch die Anbieterdatenbank zudem eine bessere Vernetzung der Akteure untereinander, was zugleich ein Ziel der Gesundheitsregionenplus darstellt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT