Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Trickdiebe im Raum Kitzingen aktiv

Polizei bittet um Zeugenhinweise

WIESENTHEID U. IPHOFEN, LKR. KITZINGEN. Bereits am Mittwochnachmittag haben Unbekannte die Gutgläubigkeit von Senioren ausgenutzt und in zwei Fällen Bargeld und Schmuck entwendet.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Polizeiinspektion Kitzingen geführt.

Am Arm gepackt

Etwa gegen 14:00 Uhr klopfte eine weibliche Person an der Wohnungstür einer Seniorin in einem Altenheim in Wiesentheid.

Sie packte die Dame am Arm und führte sie sofort in die Küche, wo sie ihr einen Schreibblock vor das Gesicht hielt. Nach wenigen Minuten verlies die Täterin die Wohnung wieder.

Schmuck und Geldbörse gestohlen

Die Wohnungsinhaberin stellte kurz darauf das Fehlen von Schmuck und ihrer Geldbörse fest. Der Gesamtwert der Beute beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Es ist davon auszugehen, dass mindestens ein weiterer Täter die Räumlichkeiten der Wohnung durchsuchte.

Personenbeschreibung

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass sich zur Tatzeit drei unbekannte Personen im Altenheim aufgehalten haben.

Zwei der Personen können wie folgt beschrieben werden:

Person 1: 

  • weiblich
  • 20 bis 30 Jahre alt
  • 170 cm groß
  • dunkle, lockige, schulterlange Haare
  • normale Figur
  • südländische Aussehen

Person 2:

  • weiblich
  • 35 Jahre alt
  • dunkle, lockige, kinnlange Haare
  • südländisches Aussehen

Spendenzettel von UNICEF

Ebenfalls im Laufe des Mittwochs klopfte eine Unbekannte an der Wohnungstür einer Seniorin in der Kirchgasse in Iphofen und begab sich mit dieser ebenfalls in die Küche. Die genaue Tatzeit konnte nicht mehr näher bestimmt werden.

Die Täterin zeigte zunächst einen Spendenzettel der UNICEF vor und bat anschließend um ein Glas Wasser. Anschließend forderte die Wohnungsinhaberin die Dame zum Gehen auf.

Mehrere tausend Euro entwendet

Im Anschluss stellte sie fest, dass ein Briefumschlag mit mehreren tausend Euro Bargeld fehlt. Auch in diesem Fall ist davon auszugehen, dass ein zweiter Täter mit in der Wohnung war.

Die Polizeiinspektion Kitzingen geht in beiden Fällen von einem Tatzusammenhang aus. Sie bittet Zeugen, die am Mittwoch die oben genannten Personen oder ihr Fahrzeug beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 09321/141-0 zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT