Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Handysammlung der Umweltstation

Eine Bescherung für die Umwelt

Die Umweltstation der Stadt Würzburg ruft erneut zur Abgabe von Althandys auf. Diese können das ganze Jahr über in der Umweltstation der Stadt Würzburg, im Bürgerbüro des Rathauses oder an den Wertstoffhöfen abgegeben werden. So ermöglicht man eine sichere, umweltgerechte Wiederverwertung Ihrer alten Geräte. Zudem werden aus dem Erlös regionale Umweltbildungsprojekte unterstützt. Wichtig ist darauf zu achten, dass vor Abgabe eines Althandys persönlichen Daten mehr auf dem internen Speicher oder enthaltenen Speicherkarten gelöscht sind.

Alte Handys sind wertvoll

Besonders vor Weihnachten boomt das Geschäft mit Handys. In Deutschland werden jährlich etwa 28 Millionen Handys gekauft, während nach neuen Schätzungen bis zu 120 Millionen in den Schubläden deutscher Haushalte verstauben oder nicht umweltgerecht entsorgt werden. Alte Mobiltelefone sind aber zu wertvoll für den Müll und gehören keinesfalls in die Abfalltonne.

Wichtige Rohstoffe

Neben gefährlichen Schadstoffen enthalten Mobiltelefone auch wertvolle Rohstoffe, so zum Beispiel zu 25% Metalle wie Gold, Kupfer und Seltene Erden. Deren Abbau zerstört den Regenwald und bedroht zahlreiche Tierarten. Unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen werden dabei häufig auch Kinder ausgebeutet. Durch ein umweltgerechtes Recycling stehen wertvolle Metalle wieder dem Rohstoffkreislauf zur Verfügung. Dies vermindert die negativen sozialen und ökologischen Folgen von Rohstoffabbau und -weiterverarbeitung.

Weihnachten werden wieder viele neue Handys unter dem Christbaum liegen. Recycelte Althandys über die genannten Sammelstellen sind wiederum für die Umwelt eine Bescherung.

Dieser Artikel Beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT