Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Verkehrsunfall: Ein Verletzter und hoher Sachschaden

Stauende übersehen

HAUSEN, LKR. WÜRZBURG. Offenbar das Stauende zu spät erkannt hat ein 51-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Bereich Ludwigsburg, der am Samstagvormittag die A7 in nördlicher Fahrtrichtung befuhr.

Etwa auf Höhe der Ausfahrt Gramschatz realisierte dieser das ein rechtzeitiges Abbremsen nicht mehr möglich ist und wählte anschließend die Lücke zwischen der rechten und linken Fahrspur.

15.000 Euro Schaden

Hierbei beschädigte er die beiden letzten Fahrzeuge am Stauende bevor er schließlich auf einen weiteren Pkw auffuhr. Der Unfallverursacher musste schließlich mit leichten Verletzungen in eine Würzburger Klinik eingeliefert werden.

An den insgesamt vier beschädigten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 15.000 Euro.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT