Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zwei bundesbeste Azubis kommen aus Mainfranken

Die Besten ihres Fachs

Insgesamt 4.335 junge Menschen haben an den IHK-Abschlussprüfungen Winter 2015/2016 und Sommer 2016 in Mainfranken teilgenommen. 102 von ihnen hoben sich als Sieger in ihrem Beruf besonders hervor – und zwei sind sogar die Besten ihres Fachs in ganz Deutschland.

Ehrung in Berlin

Sie heißen Johanna Klamann und Raphaela Rey und wurden bereits Anfang Oktober in der Karl-Knauf-Halle in Iphofen von IHK-Präsident Otto Kirchner als mainfränkische Prüfungsbeste ausgezeichnet. Am 5. Dezember 2016 stehen sie nun in Berlin im Rampenlicht – als Beste in ihren Ausbildungsberufen unter den deutschlandweit rund 300.000 Prüfungsteilnehmern ihres Jahrgangs. Bei der „11. Nationalen Bestenehrung in den IHK-Berufen“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin werden DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer und Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Leistungen der Top-Azubis würdigen. Die Veranstaltung wird von Ruth Moschner moderiert.

Qualifiziert im Bereichen der Mode

Johanna Klamann aus Sandberg ist die Beste unter den deutschen Nachwuchsmodeschneidern ihres Jahrgangs. Ihre Ausbildung hat sie bei der René Lezard Mode GmbH in Schwarzach am Main erhalten. Raphaela Rey aus Frauenneuharting ist die bundesweit beste Absolventin des Ausbildungsberufes Modenäherin, den sie ebenfalls bei René Lezard in Schwarzach lernte.

26 Bundesbeste aus Mainfranken

Mit ihnen freuen sich auch ihr ehemaliger Ausbilder Norbert Raab, Alexander Amend, CFO und Director Human Resources ihres Ausbildungsbetriebs René Lezard Mode GmbH und die mainfränkische IHK: „Wir sind stolz darauf, dass sich erneut zwei hervorragende Absolventen aus Mainfranken auf Bundesebene durchgesetzt haben und die Leistungsfähigkeit mainfränkischer Unternehmen und Auszubildender in Berlin demonstrieren.“, so IHK-Präsident Otto Kirchner. „Seit der ersten Bundesbestenehrung im Jahr 2006 ist dies insgesamt 26 ehemaligen Auszubildenden aus Mainfranken gelungen.“

44 Beste aus Bayern

Die mainfränkischen Spitzen-Azubis werden von Max-Martin W. Deinhard, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer, und Dr. Lukas Kagerbauer, IHK-Bereichsleiter Berufsausbildung, zur Auszeichnungsfeier nach Berlin begleitet. Von den insgesamt 218 Bundesbesten in ihrem Beruf kommen 44 aus Bayern und zwei aus Mainfranken.

Die feierliche Veranstaltung kann am Tag der Auszeichnung unter www.wuerzburg.ihk.de/ausbildung per Live-Stream verfolgt werden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der IHK Würzburg-Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT